Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Regionalliga Nordost 2020/21
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 14, 15, 16  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bonra
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 10.08.2004
Beiträge: 1183

BeitragVerfasst am: Fr Mai 01, 2020 10:22 am    Titel: Regionalliga Nordost 2020/21 Antworten mit Zitat

Was haltet ihr eigentlich davon, dass Erfurt wohl in Verhandlungen steht, nächste Saison doch in der Regionalliga zu spielen.

https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/regionalliga-hintertuer-fuer-rot-weiss-erfurt-100.html

Ich empfände dies also ziemliche Farce, wenn man jetzt jeglich Regel aussetzt. Auch wenn es für die Region und die Stadt sicher schön wäre und auch immer spannender ist, gegen einen Traditionsverein zu spielen, der viele Fans hat, wäre die "Bestrafung" für die Misswirtschaft gleich null und irgend ein anderer Verein würde ja dadurch auch keinen Platz bekommen.

Insgesamt sicher sehr spannend, wie überhaupt und mit welchen Mannschaften es in die nächste Saison geht!
_________________
Bonra

Danke Ehrenamtler!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pro KarLi
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 18.01.2007
Beiträge: 156

BeitragVerfasst am: Mo Mai 11, 2020 1:40 pm    Titel: Antworten mit Zitat

In Lichterfelde scheint man erneut ein großes Rad drehen zu wollen:

Viktorias Zeljko Karajica hat Folgendes geschrieben:
Der FC Viktoria 1889 ist nicht nur ein Verein mit beeindruckender Historie, wir sehen auch riesiges Potenzial für eine erfolgreiche Zukunft. Es ist unser Anspruch, den Klub als dritte Fußball-Kraft der Hauptstadt zu etablieren. Mit der SEH werden wir diesen Weg voller Motivation und Kraft unterstützen, um die Viktoria gemeinsam nach vorn zu bringen.“

Quelle: Viktoria Berlin

Der neue Anspruch soll wohl mit Verpflichtungen und Verlängerungen untermauert werden. Während man anderenorts froh ist, über die Runden zu kommen, verpflichtet der ebenfalls verlängerte Rocco Teichmann fleißig neue Spieler:

* Christopher Theisen (FC Homburg)
* Jakob Lewald (SW Rehden)
* Moritz Seiffert (SSV Jeddeloh)
* Kimo Hoovi (U. Fürstenwalde)
_________________
Bernd Schröder: "Bescheidenheit ist bei uns die Grundlage jeder Vernunft."
"Frauen sind nicht in der Lage, bestimmte Erfolge vernünftig auszuleben."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scatterbrain
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 30.05.2003
Beiträge: 1034

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2020 11:31 am    Titel: Antworten mit Zitat

In Nordhausen hoffte man nach der Beendigung der Meisterschaft auf einen RL-Neubeginn 20/21, wird aber erstmal von der Vergangenheit eingeholt. Das LKA hat die Geschäftsstelle durchsucht (Link: MDR) und ein langjähriger Vorstand und Sponsor wirft hin. Auch das Büro des Insolvenzverwalters Staufenbiel in Mühlhausen soll durchsucht worden sein.

NNZ hat Folgendes geschrieben:
Nach monatelangen Hickhack zieht der erste Wacker-Vorstand Konsequenzen: „Unerträgliche Überheblichkeit“ - Rollfinke reicht’s

[...] Es sei kein Geheimnis, sagt Rollfinke der nnz im Gespräch, dass er einen großen Geldbetrag für Wacker gegeben habe, über dessen Verwendung er bis heute keine Auskunft von Kleofas bekam. Und so war die Absage des in die Insolvenz der Spielbetriebs GmbH verstrickten Präsidenten für den langjährigen Sponsor und Mitgestalter nur der berühmte Tropfen auf das übervolle Fass. „Es ist diese unerträgliche Überheblichkeit, mit der Nico Kleofas nach wie vor viele Dinge ohne Absprachen alleine entscheidet, die mir eine weitere Zusammenarbeit unmöglich machen. Immer bleibt offen, was hinter den Kulissen geschieht und ich fühle mich zunehmend hintergangen“, begründet Rollfinke weiter den folgenreichen Schritt.[...]


Quelle: NNZ-online.de
_________________
"Wir dürfen nicht vergessen, wo wir herkommen, was für Möglichkeiten wir haben und welches Ziel wir anstreben." Dietmar Demuth, Feb. 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scatterbrain
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 30.05.2003
Beiträge: 1034

BeitragVerfasst am: Mi Mai 27, 2020 10:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

fupa.de hat Folgendes geschrieben:
Der VfB Germania Halberstadt und Trainer Sven Körner werden in der Saison 2020/2021 nicht weiter zusammenarbeiten. [...] Der Cheftrainer wird Germania aus persönlichen Gründen zum Saisonende verlassen. [...] Sollte es bei den besprochenen Regelungen in der Regionalliga Nord/Ost bleiben, würden die sportlichen Saisonziele Klassenerhalt und Landespokalhalbfinale erreicht werden.

[...] Der VfB Germania Halberstadt wird auch in der neuen Saison den eingeschlagenen Weg der wirtschaftlichen Konsolidierung fortsetzen, was sicher auch in der Corona Krise angebracht erscheint und weiter auf Talentsuche in den Nachwuchszentren sowie in der Region gehen und jungen Spielern die Chance geben, sich in der Regionalliga zu zeigen. Die Aufgabe des sportlichen Leiters Enrico Gerlach und dem Verein verbundenen Beratern ist es nun, neben einen neuen Trainer, der die Vereins Philosophie mitträgt, diese Kicker zu finden. Ein großer mannschaftlicher Umbruch soll vermieden werden. [...]


Quelle
_________________
"Wir dürfen nicht vergessen, wo wir herkommen, was für Möglichkeiten wir haben und welches Ziel wir anstreben." Dietmar Demuth, Feb. 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nestbeschmutzer
Teeni-Idol a'la Beckham
Teeni-Idol a'la Beckham


Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 981
Wohnort: Bad Sülze

BeitragVerfasst am: Sa Mai 30, 2020 8:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Spielt Nulldrei 2020/21 überhaupt Regionalliga?

Nachdem ja nun die 3.Liga Aufsteiger und Absteiger ausspielt, käme die Regionalliga Nordost ja nächste Saison auf vorsichtig geschätzt 21 Teams:

17 Teams der beendeten Saison (ohne Erfurt und mit dem VERLierer des Relispiels)
2 Aufsteiger aus der Oberliga
mindestens 2 Absteiger aus der 3. Liga

Wann äußert sich der NOVF denn diesbezüglich? 05. Juni doch erst?!

Für mich riecht´s ein bissel nach Oberliga, denn der NOFV wird sicherlich keine 21 Staffel in einer ohnehin gekürzten Saison möglich machen...

Nulldrei verlängert ja schon zahlreiche Verträge: woher die Gewissheit, nächste Saison in der RL zu spielen?
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1427

BeitragVerfasst am: Sa Mai 30, 2020 9:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

nestbeschmutzer hat Folgendes geschrieben:
Wann äußert sich der NOVF denn diesbezüglich? 05. Juni doch erst?!

Für mich riecht´s ein bissel nach Oberliga, denn der NOFV wird sicherlich keine 21 Staffel in einer ohnehin gekürzten Saison möglich machen...

Nulldrei verlängert ja schon zahlreiche Verträge: woher die Gewissheit, nächste Saison in der RL zu spielen?


Am 05.06. wird ja dann hoffentlich die definitive Entscheidung zu allen Auf- und Absteigern fallen. Und alle Gedankenspiele und Wünsche doch bitte keinen Verein bei Saisonabbruch absteigen zu lassen waren mit einem fest eingeplanten Abbruch der 3. Liga inkl. weiterer Aufstockung der 3. Liga ausgesponnen.

Absteiger aus der 3. Liga wird es jetzt aber leider sicherlich geben. Und eher zwei Vereine wird es tendenziell treffen in die Regionalliga Nordost abzusteigen. Jena wird aber zu 99,9 Prozent absteigen bei dem Rückstand zum rettenden Ufer.

Die Regionalliga Nordost hätte ohne Absteiger aus dieser Saison dann nächste Saison zwischen 19 und 21 Mannschaften. In diesem Halbprofitum also noch mehr Auswärtsfahrten unter der Woche und schlechtere Möglichkeiten für die Spieler nebenbei noch arbeiten oder studieren zu können. Alles über 18 Mannschaften wäre aber eher Profitum. Und vom professionellen Fußball hat sich die Regionalliga Nordost die letzten Jahre eher weiter entfernt als jetzt auch noch eine Ligaaufstockung vorzunehmen. Gut möglich, dass am 05.06. doch noch das ganz böse Erwachen kommt und Nulldrei nächste Saison in der Oberliga spielen muss.

Aber was sich der NOFV da jetzt wieder ausdenkt wissen sie nur selbst. Noch eine weitere Videokonferenz was wünscht sich hier denn wer bringt aber auch rein gar nichts. Dann lieber am 05.06. eine eindeutige Entscheidung vom NOFV ohne Widerspruchsmöglichkeiten für alle Vereine und eine möglichst große Planungssicherheit für zukünftige Spielerverträge etc. herstellen.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Regenwolke
Wenn's-mal-nicht-läuft-Nörgler
Wenn's-mal-nicht-läuft-Nörgler


Anmeldedatum: 25.10.2012
Beiträge: 84

BeitragVerfasst am: Mo Jun 01, 2020 2:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Forza 03 hat Folgendes geschrieben:

Am 05.06. wird ja dann hoffentlich die definitive Entscheidung zu allen Auf- und Absteigern fallen. Und alle Gedankenspiele und Wünsche doch bitte keinen Verein bei Saisonabbruch absteigen zu lassen waren mit einem fest eingeplanten Abbruch der 3. Liga inkl. weiterer Aufstockung der 3. Liga ausgesponnen.


Da bisher keine Regionalliga einen Abbruch mit Absteigern beschlossen hat, wird auch der NOFV nicht auf diese Idee kommen. Welche Mannschaften aus der 3. Liga absteigen könnten, darf kein Kriterium für nicht sportliche Abstiege in der Regio bei Abbruch sein.

Wie man einen tragbaren Spielplan hinbekommt, kann mit Beteiligung und Ideen aller betroffenen Vereine geklärt werden, wenn feststeht, wer in der kommenden Saison Regionalliga spielen darf und möchte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1427

BeitragVerfasst am: Mo Jun 01, 2020 6:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Regenwolke hat Folgendes geschrieben:
Forza 03 hat Folgendes geschrieben:

Am 05.06. wird ja dann hoffentlich die definitive Entscheidung zu allen Auf- und Absteigern fallen. Und alle Gedankenspiele und Wünsche doch bitte keinen Verein bei Saisonabbruch absteigen zu lassen waren mit einem fest eingeplanten Abbruch der 3. Liga inkl. weiterer Aufstockung der 3. Liga ausgesponnen.


Da bisher keine Regionalliga einen Abbruch mit Absteigern beschlossen hat, wird auch der NOFV nicht auf diese Idee kommen. Welche Mannschaften aus der 3. Liga absteigen könnten, darf kein Kriterium für nicht sportliche Abstiege in der Regio bei Abbruch sein.

Wie man einen tragbaren Spielplan hinbekommt, kann mit Beteiligung und Ideen aller betroffenen Vereine geklärt werden, wenn feststeht, wer in der kommenden Saison Regionalliga spielen darf und möchte.


Vier Fragen bis zur NOFV-Entscheidung - fast alle Vereine für Abbruch

Ja der NOFV ist und bleibt halt der NOFV. Ich würde mich da bis zu einer finalen Entscheidung durch diesen Verband da auf nichts verlassen. Wie sich da andere Verbände bisher entschieden haben verhindert ja keine neue Blüte vom NOFV. Ich denke aber auch, dass sich der NOFV gegen Absteiger entscheidet. Aber jegliche Vertragsabschlüsse vor dem 05.06. sind halt irgendwie noch fragwürdig. Eventuell wären aber alle Verträge bei einem Abstieg sowieso unwirksam.

Ich bin aber immer noch der Meinung, dass sich durchaus noch zwei oder drei Vereine freiwillig aus der Regionalliga Nordost verabschieden und in der nächsten Saison wirklich nur 18 Vereine in der Regionalliga Nordost spielen. Alles über 18 Vereine wäre im semiprofessionellen Fußball wirklich schlecht zu organisieren. Ungerade Anzahlen von Vereinen würden die Tabelle von der Anzahl der Spiele permanent verzerren. Das kann kein Verband oder Verein wollen.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1427

BeitragVerfasst am: Di Jun 02, 2020 11:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

Das Rätsel um die niedrigen Fallzahlen

Zitat:
Laut der jüngst veröffentlichten "Science"-Studie können Viruströpfchen beim Niesen und Husten deutlich weiter fliegen als gedacht. Die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), zwei Meter Abstand zu halten, basiere auf Erkenntnissen über die Verbreitung der Tröpfchen aus den Dreißigerjahren, schreiben die Forscher. Mittlerweile wisse man aber, dass größere Viruströpfchen mehr als sechs Meter weit katapultiert werden könnten. Schon deshalb sei das Tragen von Masken wichtig – und das Einhalten von ausreichend Abstand erst recht.


Zitat:
Großveranstaltungen als Gefahr

Neben den positiven Effekten der Corona-Beschränkungen, der Maskenpflicht und zunehmenden Aktivitäten an der frischen Luft nennen die Fachleute noch einen weiteren wichtigen Aspekt: Man verstehe immer besser, dass die Verbreitung des Virus vor allem über wenige sogenannte Superspreader erfolge, die den Erreger an viele Menschen weitergäben, sagt Drosten. Die Forscher sprechen hierbei vom sogenannten Dispersionsfaktor k: Je kleiner er ist, desto mehr Infektionen lassen sich auf eine oder wenige Personen zurückführen. Während der k-Wert bei der Grippe etwa 1 beträgt, liegt er bei Covid-19 in Deutschland schätzungsweise zwischen 0,1 und 0,2.

Erfahrungen aus dem österreichischen Wintersportort Ischgl oder aus Südkorea zeigen, dass aus Infizierten vor allem dann Superspreader werden können, wenn sie in Bars, Klubs oder bei großen Events engen Kontakt zu einer großen Zahl an Menschen haben. Deshalb halten die Wissenschaftler die bisherigen Beschränkungen in diesem Bereich für besonders effektiv. "Jetzt Großveranstaltungen zuzulassen, würde mit hoher Wahrscheinlichkeit zu sehr vielen Infektionen führen, das sehen wir im Moment an vielen Beispielen", sagt die Virologin Sandra Ciesek von der Uniklinik in Frankfurt dem SPIEGEL.


Unter diesem Ansatz der allgemeinen Lockerungseuphorie sieht es für alle durch Zuschauereinnahmen finanzierte Branchen bis Mitte nächsten Jahres rabenschwarz aus. Eigentlich brauchst du dann sämtliche Veranstaltungen bis mindestens Mitte, Ende nächsten Jahres gar nicht erst durchführen.

Im Falle vom Karl-Liebknecht-Stadion mit einer Gesamtkapazit von 10.499 Zuschauern mal als Ansatz mit einer Personendichte von 2 Leuten pro Quadratmeter gerechnet. Bis zur Impfung müsste dann eine Person pro Quadratmeter stehen und jeweils eine Zelle drumherum leer bleiben. Und das ist noch fair gerechnet und könnte noch strenger gehandhabt werden. Bleiben noch 1/9 pro Quadratmeter als Personendichte. Im Fall des Karl-Liebknecht-Stadion käme ich dann auf eine Gesamtkapazit von unter 600 Zuschauern. Und wie gesagt ist das noch optimistisch von mir gerechnet.

Selbstverständlich das alles mit Maskenpflicht und Verbot aller Fangesänge und zu schnellen Reden. Mit 600 Zuschauern je Heimspiel lässt sich die nächste Saison aber nicht ansatzweise refinanzieren. Eine Absage der gesamten nächsten Saison wäre am 05.06. also auch kein Tabuthema. Oder Nulldrei verkauft wirklich massenhaft Dauerkarten als Soli die gar nicht zum Betreten des Stadions berechtigen um dieses Delta ausgleichen zu können.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 4004

BeitragVerfasst am: Di Jun 02, 2020 1:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du scheinst ja wirklich in die Glaskugel sehen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1427

BeitragVerfasst am: Di Jun 02, 2020 2:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Potsdamer03 hat Folgendes geschrieben:
Du scheinst ja wirklich in die Glaskugel sehen zu können.


Ja vor allem in die Glaskugel der massenhaften Insolvenzverschleppungen zu Lasten der Steuerzahler. Ab nächster Saison ist wirklich nur noch reiner Amateursport mit höchstens Aufentwandszahlungen an die Spieler und echter Profisport über Fernsehgelder möglich. Der semiprofessionelle Sportbereich mit Erlösen aus Werbebandenvermarktungen und Zuschauereinnahmen hat eigentlich bis zum Ende der Pandemie keine Chance zu überleben. Eine zeitweilige Einstellung dieser Ligen für zunächst ein Jahr könnte die Vereine unterm Strich günstiger kommen als eine Saison mit zu hohen laufenden Kosten bei viel zu geringen Einnahmen durch Zuschauererlöse und Co.

Bezahlbare Streamingangebote wären auch eine Option für den semiprofessionellen Fußball. Aber mit Abständen von 2 Metern und mehr zwischen zwei Personen im Stadion lässt sich kein Geld verdienen. Die ersten Restaurants und Hotels auch hier in Potsdam melden genau aus diesem Grund mittlerweile Insolvenz an um Insolvenzverschleppungen zu entgehen.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 13013
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Di Jun 02, 2020 2:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Streamingangebote in der Regionalliga wären sicherlich die Rettung. Ich frage mich nur, wie das funktionieren soll, also wer die Streams anbietet.

Im Fall von Nulldrei ginge das noch, weil wir die Kapazitäten und potenzielle Zuschauer dafür hätten. Aber für kleinere Vereine müsste dann der NOFV oder DFB die technischen Voraussetzungen mitbringen und die Streams anbieten, und das mit dem Wissen, dass man wohl auch die Streams quersubventionieren wird müssen. Aber zumindest wäre es noch die beste Option. Ist halt die Frage, ob man sich in den Verbänden dazu schon mal Gedanken gemacht hat.

Zusätzliche Frage ist, ob es die Vereine und vor allem deren organisierte Fanszene überhaupt wollen. Die werden ein Jahr ohne Stadionzuschauer und nur mit Streams wohl anfangs erstmal vehement ablehnen.

Vielleicht ginge ja eine Zwitterlösung, also Zuschauer bis 500 Personen im Stadion, plus Streams. Stellt sich für mich nur die Frage, wie man entscheidet, wer rein darf. Nur noch Dauerkartenbesitzer, oder zahlungskräftige Leute, oder hauptsächlich organisierte Fanszene? …


na ja, mal alles abwarten.
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1427

BeitragVerfasst am: Di Jun 02, 2020 2:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fußballgott hat Folgendes geschrieben:
Streamingangebote in der Regionalliga wären sicherlich die Rettung. Ich frage mich nur, wie das funktionieren soll, also wer die Streams anbietet.

Im Fall von Nulldrei ginge das noch, weil wir die Kapazitäten und potenzielle Zuschauer dafür hätten. Aber für kleinere Vereine müsste dann der NOFV oder DFB die technischen Voraussetzungen mitbringen und die Streams anbieten, und das mit dem Wissen, dass man wohl auch die Streams quersubventionieren wird müssen. Aber zumindest wäre es noch die beste Option. Ist halt die Frage, ob man sich in den Verbänden dazu schon mal Gedanken gemacht hat.

Zusätzliche Frage ist, ob es die Vereine und vor allem deren organisierte Fanszene überhaupt wollen. Die werden ein Jahr ohne Stadionzuschauer und nur mit Streams wohl anfangs erstmal vehement ablehnen.

Vielleicht ginge ja eine Zwitterlösung, also Zuschauer bis 500 Personen im Stadion, plus Streams. Stellt sich für mich nur die Frage, wie man entscheidet, wer rein darf. Nur noch Dauerkartenbesitzer, oder zahlungskräftige Leute, oder hauptsächlich organisierte Fanszene? …


na ja, mal alles abwarten.


Im Falle von Nulldrei wären wir innerhalb von kürzester Zeit in der Lage solch einen selbst produzierten und selbst vermarkteten Stream anbieten zu können. Von der Technik her sieht das alles schon verdammt gut aus wie das da in Echtzeit zusammen geschnitten wird. Also ich würde mir auf jeden Fall so eine Streaming-Dauerkarte sofort holen und dafür auch etwas mehr zahlen. Denn das wäre eine echte Innovation und in diesem Feld ist unser Verein eigentlich fast schon der klare Meister in dieser Kategorie.

Filmstadt halt werden da gleich Einige sagen. Für so einen Sonderdienst würde es sicherlich auch eine große Spendenbereitschaft zur Rettung des Vereins geben. Aber bloß nicht auf irgendwelche Angebote vom NOFV zur Professionalisierung hoffen und schon gar nicht erst verlassen. In diesem Feld könnte Nulldrei eine gute Selbstvermarktung mit guten Erlösen erzielen. Noch mehr Ehrenamtliche für so eine Pionierarbeit könnte ich mit auch gut vorstellen.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 13013
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Di Jun 02, 2020 6:56 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Darum gings mir ja.

Eben weil Nulldrei dazu technisch/personell in der Lage wäre, und es auch wirtschaftlich Sinn machen würde, ist die Chancengleichheit in der Liga dann aber nicht mehr gegeben. Du kannst ohne den Verband das nicht für die ganze Liga stemmen. Es bleiben kleinere Vereine erst recht auf der Strecke. Streaming als Ersatz für fehlende Zuschauereinnahmen oder TV-Gelder macht nur Sinn, wenn alle Vereine gleichermaßen mitmachen können.
Der DFB hat das mit zumindest einer festen Kamera durchaus drauf, um zumindest das Spielgeschehen grob verfolgen zu können. Wobei ich nicht weiß, ob das beispielsweise dann den Sponsoren der Vereine reicht. Auch das kann Nulldrei in Theorie und Praxis mit Nulldrei-TV leichter gewährleisten.
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1427

BeitragVerfasst am: Di Jun 02, 2020 8:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fußballgott hat Folgendes geschrieben:
Darum gings mir ja.

Eben weil Nulldrei dazu technisch/personell in der Lage wäre, und es auch wirtschaftlich Sinn machen würde, ist die Chancengleichheit in der Liga dann aber nicht mehr gegeben. Du kannst ohne den Verband das nicht für die ganze Liga stemmen. Es bleiben kleinere Vereine erst recht auf der Strecke. Streaming als Ersatz für fehlende Zuschauereinnahmen oder TV-Gelder macht nur Sinn, wenn alle Vereine gleichermaßen mitmachen können.
Der DFB hat das mit zumindest einer festen Kamera durchaus drauf, um zumindest das Spielgeschehen grob verfolgen zu können. Wobei ich nicht weiß, ob das beispielsweise dann den Sponsoren der Vereine reicht. Auch das kann Nulldrei in Theorie und Praxis mit Nulldrei-TV leichter gewährleisten.


Die kleineren Vereine sind mir bei dieser zusätzlichen Einnahmequelle eigentlich scheiß egal. Die haben mit ihren deutlich kleineren Stadien auch weitaus geringere laufende Kosten. Alle Vereine die ursprünglich mal im Profifußball waren sind doch jetzt die größeren Verlierer. Die Regionalliga Nordost hat extreme Probleme ausreichende Einnahmen zu generieren. Den Standardpartner aus der gut laufenden regionalen Wirtschaft gibt es im Nordosten einfach nicht. Also einen Hauptsponsor der einfach mal einen mindestens fünf Jahre laufenden Hauptsponsorenvertrag mit jeweils 300.000 Euro pro Saison spendiert damit der Verein Planungssicherheit hat. Nulldrei freut sich über gleichbleibende Vertragskonditionen von SAP und Oatly für die nächste Saison. Alles sehr schön und positiv aber ein echter Hauptsponsor wie früher EWP ist es halt nicht. EWP wird aber hoffentlich zu gleichen Konditionen nächste Saison sein Sponsoring aufrechterhalten und nicht noch weiter kürzen müssen.

Zurück zum Thema. Wenn Nulldrei in Richtung Steaming einfach frühzeitiger am Puls der Zeit war und jetzt den technischen Durchbruch schafft damit Geld zu verdienen, ja dann sollen andere Vereine doch nachziehen und ebenfalls damit zusätzliche Einnahmen generieren. Aber dieser 15.000 Euro pro Saison Pauschalvertrag mit dem MDR und dann verdienen alle Vereine gleich viel, komplett unabhängig von der Vereins- und Anhängergröße, muss ab nächster Saison zwingend ausgedient haben. Damit kann sich kein größerer Verein irgendetwas aufbauen oder geschweige denn von überleben.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 14, 15, 16  Weiter
Seite 1 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de