Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Auf- und Absteiger nach mgl. Abbruch Saison?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Urinkellner
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 13.12.2007
Beiträge: 2915
Wohnort: 14482

BeitragVerfasst am: Do Mai 14, 2020 6:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Du sag mal, geht es in Deiner Berichterstattung eventuiell auch mal eine Nummer kleiner? Nicht daß Du dem DFB auch noch die Schuld am Kennedy-Mord zur Last legen willst...
_________________
meine Sorgen möchte ick haben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: Do Mai 14, 2020 7:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Offener Brief des 1. FC Magdeburg

Zitat:
Es ist festzuhalten, sehr geehrter Herr Dr. Koch, dass es grundsätzlich in der Verantwortung des DFB selbst liegt, entsprechende Lösungen für einen potentiellen krisenbedingten Abbruch der Saison transparent aufzuzeigen. Bis auf eine zwingende Aussetzung der Spiele, um Regressansprüche des Verbandes zu vermeiden, wurden bisher keine anderweitigen Lösungswege vom DFB Präsidium selbst aufgezeigt und ernsthaft diskutiert. Der Verband, als verantwortlicher Träger der 3. Liga, sollte auf das Szenario Saisonabbruch ohnehin vorbereitet sein. Wenn aufgrund plötzlicher Neuinfektionen nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs ein Abbruch der Saison droht, muss bereits jetzt feststehen, wie dann zu verfahren ist. Oder ist die Fortsetzung der Meisterschaftsspiele für Sie tatsächlich alternativlos? Für diesen Fall müssten Sie sich allerdings fragen, warum in anderen Fußballligen und Sportarten ohne größeres Aufsehen ein Saisonabbruch möglich war und dort bereits jetzt eine neue Saison geplant und vorbereitet werden kann?


Mit diesen klaren Worten sollten sich jetzt eigentlich alle Drittligisten gegen den DFB auflehnen. Das gesellschaftliche Maß gegenüber den Vereinen, der Politik und den Gesundheitsbehörden ist jetzt endgültig überschritten. Möge auch der Start der 1. und 2. Liga in einem reinen Fiasko enden. Das hat mit Sport nichts mehr zu tun was der DFB jetzt abzieht.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: Do Mai 14, 2020 8:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

"Der DFB jagt uns in die Insolvenz"

Zitat:
Kompp: Ich habe es zuletzt ganz drastisch formuliert: Der DFB jagt uns in die Insolvenz. Ich werde natürlich versuchen, das zu verhindern, und muss mit Investoren sprechen, aber die politischen Corona-Hilfen greifen bei uns nicht. Wenn man als Unternehmen diese in Anspruch nehmen will, muss man die vergangenen drei Jahre im Durchschnitt Gewinn erzielt haben. Das greift bei fast keinem Fußballverein. Ich kenne keinen Klub, der Corona-Hilfen bewilligt bekommen hat.

Hier hätte ich mir von unserem Verband nur halb so viel politischen Einsatz gewünscht wie beim Durchsetzen des möglichen Spielbetriebs. Wir sollen jetzt einen mittleren sechsstelligen Betrag investieren, um weiterzuspielen, haben aber keine Zuschauereinnahmen, das heißt pro Spiel entgehen uns knapp 200.000 Euro. Hinzu kommt, dass wir in Mannheim vielleicht gar nicht spielen dürfen, sprich wir haben elf Auswärtsspiele und noch mal weitere Kosten.

_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 13038
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Fr Mai 15, 2020 1:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

Forza 03 hat Folgendes geschrieben:
Offener Brief des 1. FC Magdeburg

Zitat:
Es ist festzuhalten, sehr geehrter Herr Dr. Koch, dass es grundsätzlich in der Verantwortung des DFB selbst liegt, entsprechende Lösungen für einen potentiellen krisenbedingten Abbruch der Saison transparent aufzuzeigen. Bis auf eine zwingende Aussetzung der Spiele, um Regressansprüche des Verbandes zu vermeiden, wurden bisher keine anderweitigen Lösungswege vom DFB Präsidium selbst aufgezeigt und ernsthaft diskutiert. Der Verband, als verantwortlicher Träger der 3. Liga, sollte auf das Szenario Saisonabbruch ohnehin vorbereitet sein. Wenn aufgrund plötzlicher Neuinfektionen nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs ein Abbruch der Saison droht, muss bereits jetzt feststehen, wie dann zu verfahren ist. Oder ist die Fortsetzung der Meisterschaftsspiele für Sie tatsächlich alternativlos? Für diesen Fall müssten Sie sich allerdings fragen, warum in anderen Fußballligen und Sportarten ohne größeres Aufsehen ein Saisonabbruch möglich war und dort bereits jetzt eine neue Saison geplant und vorbereitet werden kann?


Mit diesen klaren Worten sollten sich jetzt eigentlich alle Drittligisten gegen den DFB auflehnen. Das gesellschaftliche Maß gegenüber den Vereinen, der Politik und den Gesundheitsbehörden ist jetzt endgültig überschritten. Möge auch der Start der 1. und 2. Liga in einem reinen Fiasko enden. Das hat mit Sport nichts mehr zu tun was der DFB jetzt abzieht.



Ja, hoffen wir doch mal auf möglichst viele Corona-Fälle in den oberen Ligen. Rolling Eyes

Übrigens bitte nicht DFB und DFL verwechseln! Man kann und muss über mehr Solidarität reden, insbesondere dann ab der nächsten Saison und darüber hinaus. Der DFB muss die Krise nutzen, um die Kluft zwischen den DFL-Vereinen und den Ligen darunter zu reduzieren und den Vereinen der 3.Liga und Regionalligen nicht hinsichtlich diverser Kostenfaktoren die Pistole auf die Brust zu setzen. Alles richtig. Genauso wie man den Wachstumswahn in der Bundesliga und internationalen Topligen hinterfragen sollte.
Allerdings ist niemandem geholfen, wenn jetzt die 1.+2.Liga abbrechen müssen. Ich frag mich, wieso es diesbezüglich diesen Eifer von dir und vielen anderen Fans gibt. Was haben konkret die unteren Ligen oder auch beispielsweise unser Verein davon, wenn "die da oben" nicht spielen? Oder ist Gerechtigkeit für dich das Motto, wenn wir nicht dürfen (und Geisterspeile aus wirtschaftlichen Gründen auch gar keinen Sinn ergeben), dann bitte die Bundesliga auch nicht? Für mich ein merkwürdiges Verständnis von Gerechtigkeit und Fairness.
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: Fr Mai 15, 2020 9:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Fußballgott hat Folgendes geschrieben:
Allerdings ist niemandem geholfen, wenn jetzt die 1.+2.Liga abbrechen müssen. Ich frag mich, wieso es diesbezüglich diesen Eifer von dir und vielen anderen Fans gibt. Was haben konkret die unteren Ligen oder auch beispielsweise unser Verein davon, wenn "die da oben" nicht spielen? Oder ist Gerechtigkeit für dich das Motto, wenn wir nicht dürfen (und Geisterspeile aus wirtschaftlichen Gründen auch gar keinen Sinn ergeben), dann bitte die Bundesliga auch nicht? Für mich ein merkwürdiges Verständnis von Gerechtigkeit und Fairness.


Weil das gesamte Hygienekonzept vom DFB buchstäblich "Eine Farce" ist wie Karl Lauterbach, mehrere andere Virologen und Epidemiologen, sowie der Ethikrat etc. immer wieder doch inhaltlich sehr überzeugend dargestellt haben.

Außerdem überwacht sich hier der DFB doch selbst und auf die Gesundheit bzw. Gemütslage der Spieler und Angestellten in den Vereinen wird doch gepfiffen. Hier baut doch ein Tunnelbauer unterhalb vom Stadtarchiv komplett ohne Fremdüberwachung. Die Gefahr von Vertuschungen positiver Fälle ist doch enorm hoch. Wer dieses fast schon kriminelle Spiel nicht mitmacht wird an den Pranger gestellt und vom Verband geächtet wie im Fall von Dynamo Dresden bereits geschehen. Keiner kann Ansteckungen wirklich vermeiden und das ist auch mit diesem Konzept keinesfalls gegeben. Das ist vorgegaukelte Sicherheit zur Absicherung der Fernsehgelder und für mich auch Betrug am Endkunden der dafür zuviel für PayTV bezahlen muss. Oder sind außerordentliche Kündigungen dieser PayTV-Angebote für diesen Coronafußball aktuell möglich. Andere Branchen müssen dem Kunden jetzt etwas anbieten. Der DFB bereichert sich hier jetzt maximal zu Lasten der Gesellschaft.

Viel schlimmer ist noch dieses maximal falsche Signal in Richtung großer Teile der Gesellschaft. Als wenn die Pandemie jetzt bereits besiegt wäre und die gemeinsame Grillparty mit den Freunden, natürlich spätestens nach dem zweiten Bier ohne Einhaltung der Abstandsregeln, kein Problem mehr sind zum gemeinsamen Fußball schauen.

Außerdem sind auch diverse rechtliche Dinge vor diesem Neustart immer noch nicht geklärt wenn das DFB-Konzept nicht aufgeht und die Saison doch abgebrochen werden muss. Spätestens allein aufgrund dieser nicht final geklärten rechtlichen Regelung hinsichtlich der Haftungsfragen bei Saisonabbruch mit extrem hohen Summen im Raum hätte der erneute Start der 1. und 2. Liga abgesagt werden müssen.

Jetzt führt es dazu auf den einen oder anderen Stützpfeiler beim U-Bahn-Bau oder mit etwas weniger Grundwasser abpumpen mit maximalen Profit schnellstmöglich unter dem gefährdeten Gebäude unten drunter durchzubuddeln. Und kein Kontrolleur hat Zugang zur Prüfung der Schweinerei unter der Erde. In jeder seriösen Branche würde jetzt die zuständige Behörde den Laden mit sofortiger Wirkung dichtmachen und erstmal gründlich prüfen bevor es weiter gehen kann.

Beim König Fußball darf dank guter Lobbyarbeit gemacht werden was DFB/DFL für richtig halten und leider sagt noch keine Behörde oder die Politik HALT STOP. Dieses Stop müsste aber eigentlich auch von DFB/DFL bereits längst von selbst kommen. Spätestens nach den positiven Fällen in Köln und Dresden.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chrischan
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 02.05.2003
Beiträge: 2721

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2020 11:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

scatterbrain hat Folgendes geschrieben:
Forza 03 hat Folgendes geschrieben:
...Verlust durch ausbleibende Einnahmen [...] wird irgendwo zwischen 100.000 und 200.000 Euro liegen.


Die nicht unerhebliche Etat-Entlastung durch Anmeldung von Kurzarbeit müsste doch aber gegengerechnet werden.



aber die ganzen belastungen für sicherheitsdienst, schiedsrichter, cateringpersonal, auswärtsfahrten etc. belasten doch sicher sehr. Embarassed

mit einer selbst gezündeten bombe kann man den radius des kraters eben schön eigen definieren.
_________________
ich will auch eine mupfel, wawa.
komm und lass uns eine mupfel für mich suchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2020 4:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

chrischan hat Folgendes geschrieben:
scatterbrain hat Folgendes geschrieben:
Forza 03 hat Folgendes geschrieben:
...Verlust durch ausbleibende Einnahmen [...] wird irgendwo zwischen 100.000 und 200.000 Euro liegen.


Die nicht unerhebliche Etat-Entlastung durch Anmeldung von Kurzarbeit müsste doch aber gegengerechnet werden.



aber die ganzen belastungen für sicherheitsdienst, schiedsrichter, cateringpersonal, auswärtsfahrten etc. belasten doch sicher sehr. Embarassed

mit einer selbst gezündeten bombe kann man den radius des kraters eben schön eigen definieren.


Gibt es denn überhaupt schon Fußballvereine in Deutschland mit positiven Bescheiden für Kurzarbeitergeld? Laut dem Präsidenten von Waldhof Mannheim ist die Sachlage ja wie folgt:

Zitat:
... die politischen Corona-Hilfen greifen bei uns nicht. Wenn man als Unternehmen diese in Anspruch nehmen will, muss man die vergangenen drei Jahre im Durchschnitt Gewinn erzielt haben. Das greift bei fast keinem Fußballverein. Ich kenne keinen Klub, der Corona-Hilfen bewilligt bekommen hat ...


Unabhängig von Corona lag das Defizit für diese Saison bestimmt ebenfalls bei 50.000 bis 100.000 Euro. Insgesamt mit Corona wurde innerhalb des letzten Geschäftsjahres bestimmt ein Minus von 150.000 Euro bis 250.000 Euro erzielt. Wenn das Defizit deutlich geringer ausfallen sollte lässt sich jedes Vereinsmitglied und alle Fans auch gerne vom Gegenteil überzeugen. Gerade deswegen wäre ja die fristgemäße Mitgliedervesammlung gegen Ende Mai, Anfang Juni 2020 jetzt auch so enorm wichtig um Gerüchte und Mythen im Keim zu ersticken. Oder eben das gesamte finanzielle Drama so auf den Tisch zu legen.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin
Turbine-Besucher
Turbine-Besucher


Anmeldedatum: 19.09.2003
Beiträge: 437
Wohnort: 14482

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2020 8:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Forza 03 hat Folgendes geschrieben:


Gibt es denn überhaupt schon Fußballvereine in Deutschland mit positiven Bescheiden für Kurzarbeitergeld? Laut dem Präsidenten von Waldhof Mannheim ist die Sachlage ja wie folgt:


Kurzarbeitergeld ist etwas völlig anderes als die Corona-Zuschüsse. Kurzarbeitergeld wird definitiv bewilligt worden sein, weil die Anforderungen daran von 03 locker erfüllt werden. ("Damit der Arbeitsausfall als erheblich gilt und die Voraussetzung für Kurzarbeitergeld erfüllt ist, müssen mindestens ein Drittel der Mitarbeiter des Betriebs (oder des Betriebsteils) von einem Verdienstausfall von mehr als zehn Prozent des Monats-Bruttolohns oder -gehalts betroffen sein.")

Also vielleicht erstmal eine Stufe vorsichtiger argumentieren, wenn man sich rechtlich nicht auskennt. Kann Dir gerne auf Nachfrage die dazugeörigen Rechtsgrundlagen aus dem SGB III nennen.


Ob Nulldrei die Voraussetzungen für die darüber hinausgehenden Corona-Hilfen erfüllt, entzieht sich meiner Kenntnis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 13038
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2020 9:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Forza03

natürlich gehts um die Absicherung der TV-Gelder. Das bezweifelt ja niemand. Die Frage ist, ob das gute Gründe hat. Du kannst dir ja mal anschauen, was Ewald Lienen dazu sagt, der ja sicher nicht als Anhänger des großen Kommerz-Fußballs angesehen wird, und hier vor der Nordkurve schon ausgiebig gefeiert wurde!

Ich hab mich dazu schon umfassend geäußert. Meine Frage bleibt, was es denn für andere niederklassige Vereine oder andere Sportarten besser macht, wenn die Bundesliga nicht spielen würde? Solange ich die Frage nicht wirklich beantwortet bekomme, kommt mir das wie populistisches Geschwafel vor, was die Gegner erzählen, natürlich immer mit dem tollen Gerechtigkeitsgedanken vor sich her getragen. "Wenn wir nicht dürfen, dürfen die da oben erst recht nicht." Das da auch 56.000 Jobs dran hängen, ist dann egal.



Kleinigkeit noch nebenher … Es wird ja immer damit argumentiert, die Topvereine hätten doch längst Rücklagen bilden müssen, wenn sie so hohe Umsätze machen. Das is umso bemerkenswerter, da das oft die gleichen Fans sind, die gegen eine Ausgliederung der Profiabteilungen sind. Die scheinen nicht zu wissen, dass man bisher als Verein nicht so einfach längerfristigen Rücklagen bilden durfte, also über 1-2 Jahre hinaus, es sei denn sie waren klar definiert zweckgebunden beispielsweise für Stadionneubau oder längerfristige Vermögenswerte (Fahrzeuge etc), die klar mit dem Geschäftszweck zu tun haben mussten. Vielleicht ändert sich ja das zukünftig und man darf auch Rücklagen für undefinierte, nicht voraussehbare Dinge bilden. Aber aktuell haben eben manche Vereine keine Rücklagen für ein Stadion gebildet, und nur solche Größen würden diese Vereine in der aktuellen Lage retten, wenn die TV-Gelder nicht geflossen wären.

Klar sind das Luxusprobleme gegenüber vielen Problemen in der Gesellschaft. Und klar wäre ich dafür, dass der Profifußball sich in seinem Wachstumswahn hinterfragen muss. Da muss sich die nächsten Jahre etwas ändern. Aber wieso ausgerechnet in der jetzigen akuten Lage drauf gehauen wird und in den Medien das Bild der Gierschlunde des Profifußballs gezeichnet wird, das kann ich absolut nicht verstehen. Was die kommenden Jahre betrifft, ist das wie gesagt ne ganz andere Geschichte.
Ich kenne zum Glück auch Leute, die zwar derzeit selbst keinen Sport treiben konnten/können und teils als Eventmanager derzeit ohne Arbeit sind, aber die sich trotzdem gerne die Bundesliga anschauen und mit ihrem Verein mitfiebern. Das muss sich nicht ausschließen.
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2020 10:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Martin hat Folgendes geschrieben:
Forza 03 hat Folgendes geschrieben:


Gibt es denn überhaupt schon Fußballvereine in Deutschland mit positiven Bescheiden für Kurzarbeitergeld? Laut dem Präsidenten von Waldhof Mannheim ist die Sachlage ja wie folgt:


Kurzarbeitergeld ist etwas völlig anderes als die Corona-Zuschüsse. Kurzarbeitergeld wird definitiv bewilligt worden sein, weil die Anforderungen daran von 03 locker erfüllt werden. ("Damit der Arbeitsausfall als erheblich gilt und die Voraussetzung für Kurzarbeitergeld erfüllt ist, müssen mindestens ein Drittel der Mitarbeiter des Betriebs (oder des Betriebsteils) von einem Verdienstausfall von mehr als zehn Prozent des Monats-Bruttolohns oder -gehalts betroffen sein.")

Also vielleicht erstmal eine Stufe vorsichtiger argumentieren, wenn man sich rechtlich nicht auskennt. Kann Dir gerne auf Nachfrage die dazugeörigen Rechtsgrundlagen aus dem SGB III nennen.


Ob Nulldrei die Voraussetzungen für die darüber hinausgehenden Corona-Hilfen erfüllt, entzieht sich meiner Kenntnis.


Lieber Martin, meiner Meinung nach habe ich doch eine klare Frage zum Thema Kurzarbeitergeld formuliert. Schön das du sehr fit bist in dem Thema. Schön wenn die rechtliche Lage zum Kurzarbeitergeld sehr eindeutig ist. Ich hoffe das Geld ist bereits für alle Spieler entsprechend geflossen und fließt auch weiterhin bis zum Tag X wo es wieder losgehen kann.

Bleiben immer noch Defizite von ca. 100.000 Euro bis 200.000 Euro für diese Saison. Der Besuch bei der Hausbank in Zeiten von Corona steht wieder an. Ich hoffe zum aktuellen Stand der Lage erfolgen in der virtuellen Mitgliedervesammlung im Mai oder Juni 2020 umfassende Informationen um Gerüchte und Mythen aus der Welt zu schaffen. Noch weiter lässt sich die jährliche Mitgliederversammlung ja sicherlich nicht aufschieben in der aktuellen Situation. Oder warten wir erst noch das große Saisonfinale der diesjährigen Spendenaktion am 31.05. ab? Was genau passiert denn nun wenn die Summe X erreicht wird? Hier fehlt einfach immer noch enormer Informationsfluss in Richtung Basis in Form der Mitglieder und Fans. Bitte jetzt nicht alles in Richtung Corona schieben bezüglich nicht getroffener Entscheidungen, Informationen oder erforderlicher Verschiebungen für Mitgliedervesammlungen etc.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49


Zuletzt bearbeitet von Forza 03 am Mo Mai 18, 2020 6:51 am, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: So Mai 17, 2020 10:35 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fußballgott hat Folgendes geschrieben:
Forza03

natürlich gehts um die Absicherung der TV-Gelder. Das bezweifelt ja niemand. Die Frage ist, ob das gute Gründe hat. Du kannst dir ja mal anschauen, was Ewald Lienen dazu sagt, der ja sicher nicht als Anhänger des großen Kommerz-Fußballs angesehen wird, und hier vor der Nordkurve schon ausgiebig gefeiert wurde!

Ich hab mich dazu schon umfassend geäußert. Meine Frage bleibt, was es denn für andere niederklassige Vereine oder andere Sportarten besser macht, wenn die Bundesliga nicht spielen würde? Solange ich die Frage nicht wirklich beantwortet bekomme, kommt mir das wie populistisches Geschwafel vor, was die Gegner erzählen, natürlich immer mit dem tollen Gerechtigkeitsgedanken vor sich her getragen. "Wenn wir nicht dürfen, dürfen die da oben erst recht nicht." Das da auch 56.000 Jobs dran hängen, ist dann egal.


Also über das Konzept zur Selbstkontrolle vom DFB ist ja bereits alles gesagt. Die Ausnahme von der Ausnahme zur Rettung von Fernsehgeldern und Absetzung von anderen Ligen in Europa um nach der Krise in Europa wieder so richtig finanziell angreifen zu können und bestmöglich die englische und spanische Liga überholen zu können und bestmöglich noch maximale Anteile aus England und Spanien für die deutschen Fernsehgelderausschreibungen der nächsten zwei bis drei Jahre abfassen zu können. Die nicht gelebte europäische Solidarität in Perfektion durch den DFB.

Aber wie auch schon so oft geschrieben, hätte der DFB schon eigentlich im März 2020 ein Programm zur Rettung aller Dritt- und Viertligisten in Form von Eigenkapital ohne jegliche Rückzahlungen aufstellen müssen. Da reden wir in etwa von 200.000 bis 300.000 Euro für jeden Drittligisten und 50.000 bis 100.000 Euro für alle Regionalligisten. Bei selbstverständlich sofortiger Einstellung der 3. Liga und allen Regionalligen. Denn Spiele ohne Zuschauer sind einfach für alle Drittligisten und Regionalligisten allein aufgrund der Hygienekonzepte wie auch finanziell komplett sinnlos. Traurig das immer noch versucht wird da etwas in die Richtung durchzuprügeln. Richtig traurig hinsichtlich der nationalen Solidarität ist es dann aber, dass der Profifußball ohne konkrete Solidarzahlungen für die semiprofessionellen Ligen aufgrund der doch nicht verlorenen Fernsehgelder startet.

Denn es geht auch bei den kleinen Vereinen um viele kleine Zuverdienste im Umfeld. Und sei es nur die Gartensprarte im Umfeld der Stadien, die nach den Spielen kleinerer Vereine sich einen Nebenverdienst holen. Es geht aktuell einzig und allein um Arbeitsplätze eines wirklich kranken Fußballsystems in den Profiligen, dass sich mittlerweile zu weit von der Gesellschaft entkoppelt hat.

Wenn Vereine wie Borussia Dortmund und Bayern München nach der Krise noch größer sind haben Städte wie Potsdam, Wattenscheid, Erfurt, Jena, Magdeburg, Mannheim ... ach die Liste könnte noch viel, viel länger sein ... absolut gar nichts davon. Die Produktvielfalt und die Basis der Gesellschaft beziehungsweise des Fußballs geht somit in den nächsten Jahren noch mehr verloren um social media jobs, Marketing trallala jobs bei den großen Vereinen zu retten. Aber wehe dem sie steigen irgendwann in die 3. Liga ab. Denn entweder du schaffst es dann innerhalb der nächsten fünf Jahre wieder in den Profifußball, oder du endest eben wie der Dino der 3. Liga in der Geschichte von Rot-Weiß Erfurt.

Und dieses Ligasystem der 3. und 4. Liga führt bereits unabhängig von Corona zum all in vieler Vereine oder sie machen den Laden dicht.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: Mo Mai 18, 2020 2:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Rummenigge kritisiert DFB-Boss Keller: "Vor eigener Tür fegen"

Zitat:
Rummenigge nimmt DFB in die Pflicht

"Ich bin etwas irritiert über die meiner Meinung nach populistische Wortwahl von Fritz Keller. So kenne ich ihn eigentlich nicht. Er ist ein Mann, der sehr genau überlegt und sehr seriös diese Dinge bewertet. Ich glaube, wenn wir eine Krise in den letzten Jahren im deutschen Fußball hatten, war sie beim DFB zu suchen. Vielleicht sollte sich der DFB einen Besen kaufen, um vor der eigenen Tür zu fegen."

Und weiter: "Mir fällt schon vieles ein, was mir beim DFB in den letzten Jahren nicht gefallen hat. Ich würde mich auch freuen, wenn der DFB seine Hausaufgaben macht. Denn bis heute steht auch noch nicht fest, wann die Frauen-Bundesliga oder auch die 3. Liga wieder den Spielbetrieb aufnehmen können bzw. dürfen. Nach dem guten und erfolgreichen Start der Bundesliga, wäre es schön, wenn uns auch die anderen folgen würden. Das ist ein Job, den ich mir auch vom DFB wünschen würde. Ich weiß natürlich auch, dass es in der Bundesliga einige Profis gegeben hat, die nicht immer vorbildlich mit der Situation umgegangen sind, aber es war wirklich die Ausnahme und nicht die Normalität."

_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Martin
Turbine-Besucher
Turbine-Besucher


Anmeldedatum: 19.09.2003
Beiträge: 437
Wohnort: 14482

BeitragVerfasst am: Mi Mai 20, 2020 11:04 am    Titel: Antworten mit Zitat

Forza 03 hat Folgendes geschrieben:


Bleiben immer noch Defizite von ca. 100.000 Euro bis 200.000 Euro für diese Saison. Der Besuch bei der Hausbank in Zeiten von Corona steht wieder an. Ich hoffe zum aktuellen Stand der Lage erfolgen in der virtuellen Mitgliedervesammlung im Mai oder Juni 2020 umfassende Informationen um Gerüchte und Mythen aus der Welt zu schaffen. Noch weiter lässt sich die jährliche Mitgliederversammlung ja sicherlich nicht aufschieben in der aktuellen Situation. Oder warten wir erst noch das große Saisonfinale der diesjährigen Spendenaktion am 31.05. ab? Was genau passiert denn nun wenn die Summe X erreicht wird? Hier fehlt einfach immer noch enormer Informationsfluss in Richtung Basis in Form der Mitglieder und Fans. Bitte jetzt nicht alles in Richtung Corona schieben bezüglich nicht getroffener Entscheidungen, Informationen oder erforderlicher Verschiebungen für Mitgliedervesammlungen etc.


Ob das Defizit wirklich in dieser Größenordnung besteht, ist die große Frage. Denn durch das Kurzarbeitergeld spart Nulldrei massiv Personalkosten, da beim Kurzarbeitergeld Nulldrei nur evtl. freiwillig gezahlte Aufstockungsbeträge tragen muss. Alles andere (wegen Corona auch sämtliche Sozialversicherungsbeiträge) zahlt die Arbeitsagentur.

Dazu kommen die Spenden von - laut Homepage - derzeit ca. 50.000 €.

Reisekosten zu Auswärtsspielen, Gebühren für Verband, Schiedsrichter etc. entfallen auch.

Man darf also nicht nur die bloßen Einnahmeausfälle der vier Heimspiele berechnen, sondern muss die gesparten Kosten und die Spenden gegenrechnen, um das wirkliche Corona-Defizit zu ermitteln. Das hatte ja auch Fußballgott schon angedeutet.

Beispielrechnung:
Gewinnausfälle durch vier nicht durchgeführte Heimspiele (inkl. Catering); also: Einnahmen Heimspiele abzgl. gesparte Kosten für Heimspiele
- gesparte Kosten für Auswärtsspiele
- gesparte Personalkosten
- Spenden
= Corona-Defizit

Ich denke die Größenordnung von 200.000 € ist aufgrund dieser Rechnung deutlich zu hoch gegriffen. Aber zugegebenermaßen ist das eine reine Vermutung, weil mir schlicht die Zahlen fehlen.

Insofern gebe ich Forza 03 mit einer Forderung nach Aufklärung i.R. einer Mitgliederversammlung Recht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: So Mai 24, 2020 7:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Außerordentlicher DFB-Bundestag mit abschließender Pressekonferenz im Livestream
Montag, 25.05.2020, 13:00 Uhr

https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/222237-Antraege_Gesamt_12-5-2020_RZ.pdf
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1490

BeitragVerfasst am: Di Mai 26, 2020 9:45 am    Titel: Antworten mit Zitat

Aufsplittung der Regionalliga Nord in zwei Staffeln?

Nach dem gestrigen klaren Votum gegen eine zweigleisige 3. Liga könnte es zum Verfall der Regionalligen kommen. Eine Abwertung des Ligaformats in Richtung Oberligen wird im Norden bereits offen diskutiert um Reisekosten zu sparen. Die Kluft zwischen Profi- und Amateurfußball wird durch die Coronakrise noch größer.

Ein semiprofessioneller Fußball wie bei Babelsberg 03 und vielen, vielen anderen Vereinen scheint in der Form wie vor Corona unter diesen Voraussetzungen kaum noch möglich zu sein. Finanzielle Hilfen vom DFB in Richtung der Regionalligen scheinen eher unwahrscheinlich zu sein. Eine Abstufung der Regionalligen in Richtung Oberligaformat vor Corona scheint jetzt ein realistisches Szenario zu sein.

Einen Start der Saison 2020/21 mit den aktuellen Ligaformaten in den Regionalligen ohne Zuschauer im Stadion würden wahrscheinlich viele Vereine bereits nicht mehr überleben.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 9 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de