Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Entwicklung der Zuschauerzahlen oder Wofür steht Nulldrei
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 4004

BeitragVerfasst am: So Aug 19, 2018 10:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Der Vorstand (es sind ja nur drei, in Worten:DREI) und alle Angestellten (ob haupt- oder ehrenamtlich) sind m.E. nach an der Grenze der Leistungsfähigkeit.


Das ist doch genau das Problem, alle sind an der Leistungsgrenze, überlastet und eigentlich sind es zu wenig MA. Auch das fehlende Geld...Ölprinz, dass sind doch zum Teil nur Ausreden...

Mensch dann geht doch an die Öffentlichkeit, Ruft zu Aktionen mit den Fans auf, verteilt Flyer durch diese..etc, akquiriert neue Gelder durch Sponsoren...im gesamten Stadtgebiet findet NullDrei kaum statt (keine Werbung (außer im Radio)).

Trotzdem werden erst durch fortlaufende Erfolge und friedliche Fussballspiele die Zahlen wieder steigen.

Erstmal muss NullDrei verloren gegangenes Vertrauen zurückholen.

Komplettzitat entfernt, da für Deine Aussage unwesentlich. mfg ölprinz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fichte
Haarschnitt wie Günter Netzer
Haarschnitt wie Günter Netzer


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 856
Wohnort: Stammheim

BeitragVerfasst am: So Aug 19, 2018 11:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ölprinz hat Folgendes geschrieben:
fichte hat Folgendes geschrieben:
Ich habe das Gefühl, dass Nulldrei seit Jahren versucht, Zuschauer damit ins Stadion zu holen, dass man sich als allseits geliebter Gutmenschenverein darstellt. Diese Seite des Vereins sollte man zwar nicht vergessen, aber den normalen Potsdamer interessiert das Label "Das Sankt Pauli des Ostens" oder "Berlins geilster Verein" sicher herzlich wenig.

Dann bleibt als Frage der Fragen, was interessiert denn den "normalen" Potsdamer?

Guter Fussball vielleicht, da sehe ich diese Mannschaft auf einem vielversprechenden Weg.
Aufstiegsambitionen vielleicht, da sehe ich hinsichtlich der Finanzierbarkeit gerade mit Blick auf unsere eigene Vergangenheit grosse Fragezeichen.
Ein entspanntes Umfeld beim Stadionbesuch vielleicht, den sehe ich im Großen und Ganzen als darstellbar aber natürlich tun sich auch da seit einiger Zeit zumindest Spannungsfelder auf.
Mehr Werbung im Stadtbereich vielleicht, die kostet im Kapitalismus aber nun mal Geld, welches wir nicht haben.
Ich will auch gar nicht abstreiten, dass ein gewisser Grössenwahn kurzfristig Interessierte generieren kann. Den Katzenjammer beim Erwachen kennen wir ja zur Genüge.

Es ist immer so leicht daher gesprochen mit der Identität aber mir will auf die Schnelle auch kein Verein in der Regio einfallen, bei dem ich um selbige wüsste. Klar, beim BFC war mal was mit Hools, bei Chemnitz mit Nazis und bei BAK/Viktoria/Nordhausen was mit dem grossen Geld aber das sind ja eigentlich alles Sachen, die man als Identität eher nicht vor sich hertragen möchte. Zu Neugersdorf oder Bautzen (absolut willkürlich ausgewählt) wüsste ich rein gar nix zu sagen.

Ich finde daher schon, dass sich Nulldrei über gesellschaftliche Engagements ala "Welcome Nulldrei" oder "Nazis raus aus den Stadien" ganz gut aus der Masse der Regionalligisten abhebt. Natürlich ist klar, dass dieses Abheben "draussen" unterschiedlich bewertet wird. Und natürlich wird bei solch klaren Positionierungen auch jeder Fehltritt entsprechend bewertet werden. Das macht die Cottbus-Kiste ja so verheerend, weil sie einfach so saudämlich war unsererseits.

Attraktiver und erfolgreicher Fussball sind dem Zuschauerzuspruch ganz sicher nicht abträglich, genau wie Gegner mit einem gewissen Namen. Das Drumherum in Sachen Habitus der eigenen Fans gehört aber eben auch dazu. Und damit meine ich nicht, dass man bei offen rassistischem Gästeanhang nicht klare Kante zeigen sollte aber eben irgendwie smarter und nicht auf diese 0815-Ultra-Schiene von wegen "wer hat denn jetzt die dicksten Oberarme".

Hier können und müssen die Fans ansetzen, für die NullDrei ein wenig mehr als Saufen und Pöbeln bedeutet. Der Vorstand (es sind ja nur drei, in Worten:DREI) und alle Angestellten (ob haupt- oder ehrenamtlich) sind m.E. nach an der Grenze der Leistungsfähigkeit. Vielleicht helfen hier ja Ideen oder Engagement aktiver Fans, die in z.B. Sachen Werbung oder (Guerilla-) Marketing Entlastung bringen können.



Strohmänner ("Willst du etwa den Verein in Schulden stürzen, damit der sportliche Erfolg kommt?"), Unterstellungen gegen die eigenen Fans (für die Nulldrei nur "saufen und pöbeln bedeutet") und Ignoranz gegenüber der stolzen Geschichte von Vereinen wie dem Chemnitzer FC oder dem BFC Dynamo - bravo.

Ansonsten braucht man doch nicht so zu tun, als müsste man das Rad neu erfinden, um Werbung für einen Fußballverein zu machen. Tradition, Heimatverbundenheit (ja ich weiß, sind wir zu links für, deswegen machen wir es mit einem Kiez und nicht mit einer Stadt, das ist was ganz anderes), ehrliche Nachmittagsgestaltung für ganze Familie. So schwer ist das doch nicht. Dafür muss man die linke Identität auch nicht über Bord werfen, sondern mit Sachen ergänzen, die interessant für Leute sind, die keine linken Polit-Aktivisten sind.

Es ist außerdem auch nicht so, dass man in direkter Konkurrenz mit Hertha oder Union steht. Leute, für die sportlicher Erfolg über dem Bedürfnis stehen, den Potsdamer Verein zu unterstützen bzw. Fußball mit etwas mehr Seele zu sehen, werden, egal was Nulldrei macht, immer nach Berlin tingeln. Um die Demografie braucht man gar nicht erst kämpfen.

Ich bin mir sicher, dass es jedoch genügend Potsdamer gibt, die keinen erfolgreichen Berliner Fußball sehen wollen, sondern Fußball in Potsdam. Die beispielsweise zu Turbine gehen. Das ist die Zielgruppe, um die Nulldrei kämpfen muss.

P.S.: Ich kann den Scheiß mit der Cottbus-Randale nicht mehr hören! Da sind paar Fackeln auf den Rasen geflogen. Im Mai. Die Zuschauerzahlen sinken kontinuierlich seit einem halben Jahrzehnt. Haben die Leute in die Glaskugel geguckt? Hertha und Union sind regelmäßíg mit deutlich schwereren Ausschreitungen bundesweit in den Schlagzeilen, ohne, dass dort die Zuschauer in Scharen davon rennen.
_________________
Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu
der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei


Gegen den modernen Ultra!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlitzMärker
Wenn's-mal-nicht-läuft-Nörgler
Wenn's-mal-nicht-läuft-Nörgler


Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 75
Wohnort: woanders

BeitragVerfasst am: Mo Aug 20, 2018 1:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

Potsdamer03 hat Folgendes geschrieben:
Mensch dann geht doch an die Öffentlichkeit, Ruft zu Aktionen mit den Fans auf, verteilt Flyer durch diese..etc, akquiriert neue Gelder durch Sponsoren.


Ich freue mich, dass du endlich Verantwortung übernehmen möchtest und nicht mehr andere auffordest etwas zu tun. Für unseren Verein ist s wichtig, dass jeder anpackt.
Was schlägst du vor zu tun? Ich bin dabei und unterstütze dich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 13013
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Mo Aug 20, 2018 3:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bin grad vom Störmtaler See vom Highfield zurück.

Mit meinem Nulldrei/Lonsdale-Trikot vom letzten Jahr war ich da der King. Wink
Ernsthaft, alle paar Minuten quatschte mich jemand an, wie geil das Shirt und der Verein wäre. Oder mir schrie jemand "Nulldrei" entgegen.

Da hab ich mich gefragt, wie voll das KarLi wäre, wenn die alle kommen würden. Very Happy Confused



ps: Alligatoah: „Wenn alles Plastik auch Instrument wäre, dann wären die Meere ja voller Musik.“
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ölprinz
Der wo die ganze Kohle hat


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 4294
Wohnort: nich ganz 14482

BeitragVerfasst am: Mo Aug 20, 2018 6:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

fichte hat Folgendes geschrieben:
P.S.: Ich kann den Scheiß mit der Cottbus-Randale nicht mehr hören!

Ja der Punkt, an dem man vielleicht selbst verantwortlich sein könnte, der nervt natürlich. Viel bequemer ist es doch, bei Fehlentwicklungen nach "dem Verein" zu schreien.Wink
Aber im Ernst, es hat doch keiner behauptet, dass die CB-Sache allein ursächlich wäre. Es ist halt ein Aspekt unter vielen, der da mit rein spielt. Und es ist halt einer, der so leicht vermeidbar gewesen wäre und vieles kompromittiert, was vorher medial sehr gut gelaufen war.
Darin begründet sich zumindest mein Ärger.

P.S. Die Einschätzungen bzgl. der Identität diverser Vereine und der Frage, was denn die Potsdamer so wollen, sind natürlich meine eigenen und daher komplett subjektiv. Wenn da jemand andere hat, kann er oder sie hier natürlich gern zum Besten geben.
_________________
Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gatto Nero
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 16.04.2003
Beiträge: 2408
Wohnort: fünfundfünfzig

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2018 2:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Leider war es mir diesmal nicht möglich in Leipzig dabei zu sein. Jeder der aber den Bericht des MDR gesehen hat, sollte nun aber doch in der Lage sein zu ermessen, dass wir ein tolles Team beieinander haben. Also rechne ich mal am Freitag gegen Rathenow mit 2000+.
Spätestens beim Pokalspiel gegen Fürstenwalde können dann ja auch alle "Besorgten Babelsberger" wieder ins Karli kommen; da ja die Nordkurve ausgesperrt wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Normalo
bei-Rückstand-früher-Geher
bei-Rückstand-früher-Geher


Anmeldedatum: 05.12.2011
Beiträge: 254
Wohnort: Babelsberg

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2018 3:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin mir sicher, dass die Zuschauerzahlen steigen werden. In dieser Saison scheinen wir eine Mannschaft zu haben, die aufgrund ihrer Qualität in der Lage ist, um die Plätze 1-4 mitzuspielen. Sportlicher Erfolg zieht die Leute in das Stadion. Wenn wir sogar um den Aufstieg mitspielen können, dann erleben wir deutliche Zuwächse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
14482er
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 1170
Wohnort: vor der Bahn

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2018 6:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gatto Nero hat Folgendes geschrieben:
Leider war es mir diesmal nicht möglich in Leipzig dabei zu sein. Jeder der aber den Bericht des MDR gesehen hat, sollte nun aber doch in der Lage sein zu ermessen, dass wir ein tolles Team beieinander haben. Also rechne ich mal am Freitag gegen Rathenow mit 2000+.
Spätestens beim Pokalspiel gegen Fürstenwalde können dann ja auch alle "Besorgten Babelsberger" wieder ins Karli kommen; da ja die Nordkurve ausgesperrt wird...


"Selba Schuld" könnte man sagen, denn die Bande kam aus Block M.
für mich ist diese Strafe akzeptabel. M ist nicht ausgesperrt, sondern Ihr könnt endlich raus aus dem Käfig und allen "Besorgten" zeigen wie nett und smart ihr seid, sektionalübergreifend. Aber wohin?
Tribüne zum Stehplatztarif?
Rotweisses Absperrflatterband (ich betone Rotweiss) in die Gegengerade positionieren und eventuell altes Stammpublikum verprellen?
Sich im Reststadion verteilen und den "Besorgten " zeigen, das sie nicht besorgt sein müssen Shocked www.babelsberger-wald-muss-bleiben.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gatto Nero
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 16.04.2003
Beiträge: 2408
Wohnort: fünfundfünfzig

BeitragVerfasst am: Di Aug 28, 2018 10:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Naja; aber die ersten Böller beim Finale kamen doch offensichtlich aus dem Block "N". Warum wird der eigentlich nicht gesperrt??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stahnsdorf
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 01.10.2009
Beiträge: 1511
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2018 10:29 am    Titel: Antworten mit Zitat

Gatto Nero hat Folgendes geschrieben:
Naja; aber die ersten Böller beim Finale kamen doch offensichtlich aus dem Block "N". Warum wird der eigentlich nicht gesperrt??
Die Böller flogen höchstens aus dem "Grenzgebiet"zwischen M und N Block. Und da treiben sich mehr M-Blocker als N'ner herum
_________________
Das Gegenteil von gut ist nicht böse,sondern gut gemeint!
Rechtschreib-bzw. Grammatikfehler sind Special Effects meiner Tastertur!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gatto Nero
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 16.04.2003
Beiträge: 2408
Wohnort: fünfundfünfzig

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2018 2:19 pm    Titel: Antworten mit Zitat

stahnsdorf hat Folgendes geschrieben:
Gatto Nero hat Folgendes geschrieben:
Naja; aber die ersten Böller beim Finale kamen doch offensichtlich aus dem Block "N". Warum wird der eigentlich nicht gesperrt??
Die Böller flogen höchstens aus dem "Grenzgebiet"zwischen M und N Block. Und da treiben sich mehr M-Blocker als N'ner herum


Na das finde ich ja prima, dass du so genaue Kenntnis hast, wer wo hingehört!!
prayer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sündenbock
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 01.03.2009
Beiträge: 2512

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2018 2:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fußballgott hat Folgendes geschrieben:
Bin grad vom Störmtaler See vom Highfield zurück.

Mit meinem Nulldrei/Lonsdale-Trikot vom letzten Jahr war ich da der King. Wink
Ernsthaft, alle paar Minuten quatschte mich jemand an, wie geil das Shirt und der Verein wäre. Oder mir schrie jemand "Nulldrei" entgegen.

Da hab ich mich gefragt, wie voll das KarLi wäre, wenn die alle kommen würden. Very Happy Confused



ps: Alligatoah: „Wenn alles Plastik auch Instrument wäre, dann wären die Meere ja voller Musik.“


Und genau da liegt der Trugschluss. Nur weil ein paar tausend Menschen bundesweit über eine enorme Medien- und Facebook-Präsenz der NradS-Kampagne auf Nulldrei aufmerksam geworden sind, bedeutet dies keineswegs, dass diese Menschen jemals in ihrem Leben auch nur einen Fuß ins Karli setzen werden (außer vielleicht, es geht gegen den FC St. Pauli im DFB-oder Europapokalhalbfinale).
Die meisten, die per Like oder Kommentar für die Kampagne ihre Sympathie bekundet haben, wohnen wahrscheinlich hunderte Kilometer entfernt von Potsdam.

Ich nehme drei (beeinflussbare) Gründe wahr, die Potsdamer davon abhalten, zu den Nulldrei-Spielen ins Karli zu gehen. Mit Sicherheit gibt es noch mehr.

1) Generelle Ausrichtung von Nulldrei

Der Verein bzw. die aktiven, engagierten Mitglieder- und Fankreise möchte ein "linker Verein" sein. Diese Zielstellung zieht sich durch fast alle, vor allem aber durch die für die Zuschauergewinnung relevanten Teile des Vereins. Dies führt naturgemäß dazu, dass ein großer Teil der Gesellschaft (und keineswegs nur am rechten Rande) tendenziell weniger von den Werbemaßnahmen angesprochen wird als die primäre Zielgruppe. Ebenfalls dazu gehört der sehr experimentelle Ansatz, Zuschauer im benachbarten Berlin anstatt in der eigenen Landeshauptstadt (!) aktivieren zu wollen.
Turbine zieht trotz der geringeren Fußballqualität mehr Zuschauer an als Nulldrei - warum wohl?

2) Keine fangruppenübergreifende Identität als "Nulldreier"

Innerhalb der Nordkurve mag es einen gewissen Grad an Identifikation mit dem Nebenmann/der Nebenfrau geben. Mit den anderen Stadionteilen (Ostblock, Tribüne, selbst Gegengerade) ist dies keineswegs der Fall. Bei Traditionsvereinen wie Dynamo Dresden oder Magdeburg gibt es stellenweise sicherlich auch Vorbehalte untereinander ("Sesselfurzer auf der Tribüne" vs. "zündelnde Ultras"), als "Dynamos" oder "Blau-Weiße" sehen sich dennoch alle. Man kann es auch an der Interaktion zwischen den Stadionteilen bei Gesängen, Aktionen usw. erkennen, die es an den genannten Standorten zuhauf, in Babelsberg dagegen überhaupt nicht gibt.
Man mag es belächeln, aber diese starke gemeinsame Identität gehört zur Fußball-Folklore und wirkt - sofern friedlich konnotiert - auf fußballinteressierte Normalbürger anziehend und weckt Interesse. Man will halt auch mit dazugehören.

3) Wirtschaftliches Gebaren des Vereins

Nulldrei scheint in der Sportler-Familie Potsdams der einzige Verein zu sein, der mit finanziellen Turbulenzen regelmäßig Negativschlagzeilen schreibt oder zumindest geschrieben hat. Ich glaube, hier gibt es nach wie vor viel Nachholbedarf, um das Vertrauen der Potsdamer Bevölkerung (zurück) zu gewinnen. Das kann Jahre dauern.


Natürlich wirken auch Ereignisse wie nach dem Landespokalfinale abschreckend auf "Normalbürger", die sich zu dem Spiel ins Karli verlaufen haben. Da geht es auch gar nicht darum, ob vielleicht nur "ein paar Rauchtöpfe" auf den Platz geflogen sind. Vielmehr bleibt eben der Eindruck haften, dass ein Teil der Nulldrei-Fans nicht in der Lage ist, die sportliche Leistung des Rivalen anzuerkennen. Zumal es in Brandenburg auch nicht diese Feindschaft zwischen den beiden größten Städten gibt wie beispielsweise in Sachsen-Anhalt.

Entscheidender finde ich aber die oben angesprochenen Gründe.
_________________
Rum und Gerste dem SVB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fichte
Haarschnitt wie Günter Netzer
Haarschnitt wie Günter Netzer


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 856
Wohnort: Stammheim

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2018 5:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sündenbock hat Folgendes geschrieben:
Fußballgott hat Folgendes geschrieben:
Bin grad vom Störmtaler See vom Highfield zurück.

Mit meinem Nulldrei/Lonsdale-Trikot vom letzten Jahr war ich da der King. Wink
Ernsthaft, alle paar Minuten quatschte mich jemand an, wie geil das Shirt und der Verein wäre. Oder mir schrie jemand "Nulldrei" entgegen.

Da hab ich mich gefragt, wie voll das KarLi wäre, wenn die alle kommen würden. Very Happy Confused



ps: Alligatoah: „Wenn alles Plastik auch Instrument wäre, dann wären die Meere ja voller Musik.“


2) Keine fangruppenübergreifende Identität als "Nulldreier"

Innerhalb der Nordkurve mag es einen gewissen Grad an Identifikation mit dem Nebenmann/der Nebenfrau geben. Mit den anderen Stadionteilen (Ostblock, Tribüne, selbst Gegengerade) ist dies keineswegs der Fall. Bei Traditionsvereinen wie Dynamo Dresden oder Magdeburg gibt es stellenweise sicherlich auch Vorbehalte untereinander ("Sesselfurzer auf der Tribüne" vs. "zündelnde Ultras"), als "Dynamos" oder "Blau-Weiße" sehen sich dennoch alle. Man kann es auch an der Interaktion zwischen den Stadionteilen bei Gesängen, Aktionen usw. erkennen, die es an den genannten Standorten zuhauf, in Babelsberg dagegen überhaupt nicht gibt.
Man mag es belächeln, aber diese starke gemeinsame Identität gehört zur Fußball-Folklore und wirkt - sofern friedlich konnotiert - auf fußballinteressierte Normalbürger anziehend und weckt Interesse. Man will halt auch mit dazugehören.


Ein wichtiger Punkt, der sowohl die Fanszene - die bei Babelsberg nur in Ansätzen existiert - und den Verein betrifft. Das Bekenntnis zu Babelsberg, zum Babelsberg-Fan sein wollen viele nicht treffen. Kaum jemand trägt die Vereinsfarben blau und weiß mit Stolz, kaum jemand geht mit Schal, Trikot, (Zaun)Fahne ins Stadion, kaum jemand fährt auswärts, Anfeuerungsrufe Fehlanzeige...

Die neueste Kollektion im Fanshop ist in schwarz und grau und könnte auch von Mob Action stammen. Beim Angebot von Fanschals, Wimpeln, Fahnen tut sich hingegen nichts. Das liegt seit über 10 Jahren der gleiche Kram im Regal.
_________________
Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu
der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei


Gegen den modernen Ultra!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Unrasierte
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 27.01.2006
Beiträge: 3965
Wohnort: Höhle

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2018 6:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sündenbock hat Folgendes geschrieben:
Turbine zieht trotz der geringeren Fußballqualität mehr Zuschauer an als Nulldrei - warum wohl?

Das ist Mumpitz. Nulldrei hatte in den letzten Jahren immer einen höheren Zuschauerschnitt als Turbine.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 13013
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Mi Aug 29, 2018 7:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Sündenbock,

nur kurz zur Einordnung.

ich habe damit nie sagen wollen oder auch nur gedacht, dass diese Leute alle zu Nulldrei gehen würden. Na klar war mir bewusst, dass sie eher die überregionale Nazis raus Kampagne kennen oder Nulldrei grundsätzlich als linken Verein. das heißt ja nicht, dass sie ins Stadion kommen, erst recht wenn weite Anreise fällig wäre. Waren allerdings auch einige Potsdamer dabei.






Ich hab heute über Facebook-Messenger folgende Nachricht eines Nulldrei-Fans bekommen, der hier leider aufgrund der aktuellen technische Probleme seit Monaten nicht die Möglichkeit hat sich anzumelden. Das spiegelt also nicht meine Meinung wider, sondern die von Martin S.

----

Lieber Maik. Leider funktioniert das mit meinem Account im Fanforum nicht.
Kannst Du für mich im Thread http://babelsberg03-forum.de/viewtopic.php?t=8709 folgenden Beitrag veröffentlichen?



"Nach jahrelangem Mitlesen möchte ich den Beginn der neuen Saison nutzen, um meine Ideen für eine solide Entwicklung von Nulldrei aufzeigen, die dann mittelfristig in der Dritten Liga enden sollte.

Die Rahmenbedingungen hatten diverse User in den vergangenen Tagen und Wochen ja schon aufgezählt.

Solange wir nicht einen Großsponsor finden oder mit etwas Glück mal eine Mannschaft zusammenstellen, die mehr oder weniger zufällig perfekt harmoniert und um Platz 1 mitspielt, bleibt uns nur eine Option, um Nulldrei mittelfristig auf wirtschaftlich gesündere Füße zu stellen:
Erhöhung der Zuschauerzahlen. Denn diese sind seit Langem leicht rückläufig.

Denn: mehr Zuschauer ziehen irgendwann unweigerlich mehr Sponsoren und mehr Aufmerksamkeit an. Und das ist doch genau das, was wir brauchen. Mehr Sponsoren, mehr Aufmerksamkeit bedeuten mehr finanzielle Mittel.

Und für mehr Zuschauer gibt es m.E. zwei Dinge, die mittelfristig helfen würden:

1. Die Vereinsführung muss irgendwann aus ihrer Deckung raus und den Kampf um den Aufstieg als Saisonziel ausgeben. Der Kampf um die goldene Ananas im grauen Regionalligamittelfeld ist eben kein wirkliches Zugpferd.
Dazu müsste man vielleicht auch mal etwas pokern, d.h. dieses Ziel ausgeben, auch wenn es vielleicht noch nicht 100%-ig realistisch ist.

2. Und das möchten viele jetzt sicher nicht hören: Der Umzug der Nordkurve in den O-Block.
Ich gehe seit 1995 zu 03 und stehe in der Nordkurve. Aber für den Umzug gibt m.E. zwei entscheidende Gründe:

a) Bessere Stimmung
Durch das Dach gibt es einen Schalleffekt, der auch bei wenigen Mitsingern für einen lauten Support sorgt. Derzeit ist es so, dass man uns außerhalb der Nordkurve, insbesondere entlang der Gegengerade, aufgrund der Akustik nicht bzw. schlecht hört, sondern fast nur die Gästefans. Vom O-Block aus würden sich die Gesänge im gesamten Stadion verbreiten.
Ein lauter Support animiert dann noch mehr Leute, mitzusingen. Ein Teufelskreislauf im positiven Sinne.
Außerdem lässt es sich im O-Block besser vorsingen, da mehr Leute hintereinander stehen. Auch das sorgt für mehr Mitsinger und bessere Stimmung.
Auch die Akustik im Sinne der Verteilung der Schallwellen im ganzen Stadion ist vom O-Block aus deutlich besser. In der Nordkurve gehen die Schallwellen nach vorne, weshalb man uns auf dem Rest der Gegengeraden kaum hört. Vom Block O aus sollten wir bei gleicher Lautstärke auf der Gegengeraden deutlich besser zu hören sein als jetzt.

Durch die bessere Stimmung würden die Leute irgendwann anfangen, einen Stadionbesuch auch nur deshalb, also nicht nur wegen der Mannschaft, in Erwägung zu ziehen.


b) Weniger Ausschreitungen
Sind wir mal ehrlich. Viele Ausschreitungen in den letzten Jahren (Lok Leipzig, Cottbus etc.) werden auch durch die Nähe der Fangruppen begünstigt.
Ich denke durch den O-Block würde dies deutlich abnehmen.

Weniger Ausschreitungen heißt auch mehr Zuschauer. Derzeit ist es doch so, dass einige Zuschauer sich sagen, dass man zu 03 nicht mehr gehen könne, weil bei Hochsicherheitsspielen ja eh nur Ausschreitungen drohen würden. Sagt mittlerweile ein Großteil meines Freundeskreises.


Also: Warum den Umzug nicht nochmal neu angehen?


Ich weiß, dass jetzt einige Kommentare kommen werden "Die Diskussion hatten wir schon. Thema erledigt. Setzen. Sechs.", aber ich würde mir eine ernsthafte Diskussion wünschen.


Martin S. (Vereinsmitglied)"
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de