Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Babelsberg03 vs. Budissa Bautzen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 3473

BeitragVerfasst am: Mi Okt 25, 2017 3:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

B-Park-Rangers hat Folgendes geschrieben:
Es ist doch aber die 4. Oder 5. (?) Saison wo es nach nach gefühlt 2 Spieltagen um absolut nix mehr geht...als ob wir hier seit Jahren mit Erfolg verwöhnt werden und jetzt mal eine Saison durchhalten müssen


Die werden im Verein erst wach, wenn NullDrei auf einem Abstiegsplatz steht. Theoretisch könnten ja auch mehr absteigen als 2 Mannschaften.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alfred Tetzlaff
Wenn's-mal-nicht-läuft-Nörgler
Wenn's-mal-nicht-läuft-Nörgler


Anmeldedatum: 29.02.2012
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: Mi Okt 25, 2017 3:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fußballgott hat Folgendes geschrieben:
ölprinz hat Folgendes geschrieben:
Die "Attraktivität" der Liga kannste nicht ändern, wobei sich diese ja hauptsächlich aus Namen und weniger aus tollem Fussball speist. Da haben andere Regios sicher heftigere Kaliber mit viel mehr Tradition zu bieten und trotzdem spielte z.B. Viktoria Köln am letzten Wochenende vor 832, Oberhausen vor 1711 Zuschauern.
Klar, Partien wie Aachen gegen RWE kriegen wir so schnell hier nicht, damit müssen aber alle Schatzmeister der Liga leben.
Wenn man also die bescheidene sportliche Historie von Nulldrei mit den vermeintlich uninteressanten Namen der Gegner mal nimmt, ist der Zuschauerzuspruch so schlecht nicht.
Im Übrigen halte ich es für ein Gerücht, dass von offizieller Seite vor der Saison etwas wie "Leute, es geht um nichts, die Spielzeit könnt ihr direkt wieder abhaken" kolportiert wurde. Das scheint doch eher der Wahrnehmung zu entspringen, die sich schon nach den ersten Spieltagen der Saison bei fast jedem einstellte.


+1

so sieht's aus!


Keiner hakt die Saison von vorherein ab. Trotzdem fehlen uns momentan ca. 300 Zuschauer im Vergleich zur letzten Saison pro Spiel, ok, die Spiele gegen Chemie, Lok und Energie stehen noch aus. Die Stimmung ist zudem auch eher mau. Das das auch den Offiziellen aufgefallen ist, kann man ja anhand der nun günstigeren Eintrittspreise sehen. Leider ist von der Umschuldung bisher kein Ruck ausgegangen. Auffällig ist zudem, dass viel weniger Plakate hängen, um auf Spiele hinzuweisen. Es geht mir einfach vor allem um die ca 4.000 €, die pro Heimspiel momentan zu wenig in der Kasse landen. Das summiert sich eben mal ganz schnell zu relevanten Beträgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fichte
Vorbericht-Leser
Vorbericht-Leser


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 631
Wohnort: Stammheim

BeitragVerfasst am: Mi Okt 25, 2017 3:55 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ölprinz hat Folgendes geschrieben:
Im Übrigen halte ich es für ein Gerücht, dass von offizieller Seite vor der Saison etwas wie "Leute, es geht um nichts, die Spielzeit könnt ihr direkt wieder abhaken" kolportiert wurde. Das scheint doch eher der Wahrnehmung zu entspringen, die sich schon nach den ersten Spieltagen der Saison bei fast jedem einstellte.


Also wenn der Cheftrainer geht und lauthals verkündet, dass das mit den fehlenden Aufstiegsambitionen zu tun hat und das nicht widerlegt wird, ist das ein deutliches Signal. Das wurde - zumindest hier im Forum - auch von jedem genauso wie besprochen verstanden. Dann wurde Efe noch durch Civa "ersetzt", was auch so verstanden wurde, dass das Geld sparen über dem sportlichen Erfolg steht.
_________________
Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu
der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei


F... F... FKK, für den Kommunismus ist doch klar!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ALLEZ03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 27.03.2009
Beiträge: 1840

BeitragVerfasst am: Mi Okt 25, 2017 5:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@fichte: sicherlich wurde der Trainerposten dem Sparzwang untergeordnet, sonst wäre der Verein nämlich bankrott, und solange wir nicht irgendwelche Geldquellen auftun, die was anderes möglich machen, wird das auch so bleiben und ist alternativlos. Vor diesem Hintergrund verstehe auch die Diskussion hier nicht. Und wer hier was anderes will sollte eben erstmal mit potenten Geldgebern rüberkommen, bevor er/sie hier immer neue maximal Forderungen an die Vereinsseite stellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 3473

BeitragVerfasst am: Mi Okt 25, 2017 5:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ALLEZ03 hat Folgendes geschrieben:
@fichte: sicherlich wurde der Trainerposten dem Sparzwang untergeordnet, sonst wäre der Verein nämlich bankrott, und solange wir nicht irgendwelche Geldquellen auftun, die was anderes möglich machen, wird das auch so bleiben und ist alternativlos. Vor diesem Hintergrund verstehe auch die Diskussion hier nicht. Und wer hier was anderes will sollte eben erstmal mit potenten Geldgebern rüberkommen, bevor er/sie hier immer neue maximal Forderungen an die Vereinsseite stellt.


Komisch, dass wird ja mittlerweile seit Jahren so kommuniziert. Nur will das kaum jemand mehr hören.

Bleibe dabei. Wie will der Verein namhafte und finanzstarke Sponsoren finden, wenn das Ziel jedes Jahr Platz 5-10 ist?

Wenn die Fans/Mannschaft ein Ziel vor Augen haben, ja wir werden diese Saison wahrscheinlich nicht aufsteigen aber das Ziel ist in 2 Jahren ganz oben anzugreifen. Das auch offensiv beworben wird im Verein könnte man vielleicht auch Leistungsträger halten. Ganz zu schweigen von den Geldgebern.

Bei den Zuschauern (bei mir auch) macht sich ja leider zurzeit eine verstärkte Depressive Stimmung breit. Das wirkt sich natürlich auf die gesamte Stimmung im Stadion aus. Früher wurde auch im Block N und auch zeitweise im Block O lauthals die Mannschaft unterstützt. Das fehlt jetzt fast gänzlich. Hier muss der Verein ansetzen. Es muss wieder ein Erlebnis werden, wenn man zu NullDrei geht!

Was ist z.B. mit der Halbzeitpause? Früher hat man Torschiessen angeboten mit Unterstützung durch die MBS. Kann man so etwas nicht wieder versuchen? Oder anderes?

Auch fragt man sich warum nicht im gesamten Stadtgebiet für die Heimspiele geworben wird. Da muss man auch mal Geld in die Hand nehmen. Die Werbung in den Straßenbahnen reicht da wohl nicht aus. Aber ist zumindest ein Anfang.

Die Hoffnung besteht das die Vereinsführung zumindest vernommen hat, dass viele Zuschauer ein weiter so nicht mehr wollen. Ansonsten wird der schleichende Niedergang des Vereins weitergehen.

Die Fans, Sponsoren und selbstverständlich auch die Mannschaft brauchen ein Ziel. Meinetwegen diese Saison mindestens Platz 7. Nächste Saison Platz 4 und in der Saison 19/20 wird Platz 1 angegriffen.

Warum nicht einfach so!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ALLEZ03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 27.03.2009
Beiträge: 1840

BeitragVerfasst am: Mi Okt 25, 2017 6:00 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ob du das hören willst oder nicht, ist in diesem Zusammenhang Wurscht! Das ist nun mal die Realität.
Und die Ziele für diese und nächste Saison, wurden auf der MV klar formuliert, also mal nicht immer irgendwelches Zeug schreiben, sondern auch mal zuhören! Ist ja mittlerweile genauso schlimm hier, wie bei irgendwelchen populistischen Verschwörungstheoretikern...😤🤢
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 3473

BeitragVerfasst am: Mi Okt 25, 2017 6:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ALLEZ03 hat Folgendes geschrieben:
Ob du das hören willst oder nicht, ist in diesem Zusammenhang Wurscht! Das ist nun mal die Realität.
Und die Ziele für diese und nächste Saison, wurden auf der MV klar formuliert, also mal nicht immer irgendwelches Zeug schreiben, sondern auch mal zuhören! Ist ja mittlerweile genauso schlimm hier, wie bei irgendwelchen populistischen Verschwörungstheoretikern...😤🤢


Na ja, zumindest ist das eine Diskussion die für viele von Nöten ist.

Jedenfalls super, dass sich alle gepflegt äußern. Auch das viele sich artikulieren ist gut, dann lebt noch NullDrei. Auch wenn es hier das Forum ist. Dennoch wird es diese Diskussionen auch woanders geben. Das ist auch gut so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ölprinz
Der wo die ganze Kohle hat


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 3911
Wohnort: nich ganz 14482

BeitragVerfasst am: Mi Okt 25, 2017 6:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

fichte hat Folgendes geschrieben:
Also wenn der Cheftrainer geht und lauthals verkündet, dass das mit den fehlenden Aufstiegsambitionen zu tun hat und das nicht widerlegt wird, ist das ein deutliches Signal.

Sowas nennt man gemeinhin wohl eher eine Trennung unter beiderseitiger Wahrung des Gesichtes. Der Trainer formuliert seine Ansprüche, um für den Markt attraktiv zu bleiben und der Verein vergibt sich nix, wenn er auf die realen Möglichkeiten verweist. Thats it. Aber vielleicht will die AOK Nordost ja auch demnächst aufsteigen, wer weiss...Wink
_________________
Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sahnehaube
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 27.04.2010
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: Do Okt 26, 2017 3:03 am    Titel: Antworten mit Zitat

ölprinz hat Folgendes geschrieben:
fichte hat Folgendes geschrieben:
Also wenn der Cheftrainer geht und lauthals verkündet, dass das mit den fehlenden Aufstiegsambitionen zu tun hat und das nicht widerlegt wird, ist das ein deutliches Signal.

Sowas nennt man gemeinhin wohl eher eine Trennung unter beiderseitiger Wahrung des Gesichtes. Der Trainer formuliert seine Ansprüche, um für den Markt attraktiv zu bleiben und der Verein vergibt sich nix, wenn er auf die realen Möglichkeiten verweist. Thats it. Aber vielleicht will die AOK Nordost ja auch demnächst aufsteigen, wer weiss...Wink


ölprinz hat Folgendes geschrieben:
fichte hat Folgendes geschrieben:
Also wenn der Cheftrainer geht und lauthals verkündet, dass das mit den fehlenden Aufstiegsambitionen zu tun hat und das nicht widerlegt wird, ist das ein deutliches Signal.

Sowas nennt man gemeinhin wohl eher eine Trennung unter beiderseitiger Wahrung des Gesichtes. Der Trainer formuliert seine Ansprüche, um für den Markt attraktiv zu bleiben und der Verein vergibt sich nix, wenn er auf die realen Möglichkeiten verweist. Thats it. Aber vielleicht will die AOK Nordost ja auch demnächst aufsteigen, wer weiss...Wink


Naja Öli, mag vielleicht sein, aber dann Fans, die über Jahre auch im nicht erfolgsfall die Treue gehalten haben, auch in Insolvenz-Zeiten sowie Fast-Insolvent-Zeiten ihr letztes Hemd gegeben haben, aber jetzt angesichts von BISHER 12 Euro am Spieltag, mit der trüben Aussicht auf Besserung in nächster Zeit, gleich als "Erfolgsfans" zu verurteilen, weil sie aus diversen Gründen nicht mehr kommen, sieht auch nicht nach Trennung unter beiderseitiger Wahrung des Gesichts aus, sondern auch eher nach Nachtreten, weil diese Fans den Ansprüchen des Vereins oder der Wahrnehmung der Verantwortlichen und den Leuten drum herum nicht mehr gerecht werden. Insofern einfach nur heiße Luft die hier verbreitet wird, in die eine, wie in die andere Richtung, kann sich jeder drehen wie er will.

Jeder sollte sich bewusst sein, Nulldrei ist gerade da an gekommen, wo es zur Zeit sportlich, finanziell und zuschauertechnisch hin gehört, in der 4. Liga. Von keiner Seite tut man sich einen Gefallen, das auf eine Weise zu rechtfertigen oder zu verurteilen, denn schließlich sind diese drei Säulen im Leistungssport kaum von einander zu trennen (klar es gibt auch hier Ausnahmen).

Mir, als "Erfolgsfan", fällt es zunehmend schwer, mich für ein Spiel der ersten Mannschaft zu motivieren, wenn ich die Werte, die ich als "Erfolgsfan" bei Nulldrei so liebe und unterstütze, teilweise mehr darin umgesetzt sehe (und ich meine persönlichen Werte umgesetzt sehe, die mich auch über lange Zeit mit Nulldrei verbinden), wenn ich mir Spiele von Welcome United 03 an schaue und dort meine Verbundenheit zeige, als mir z.B. viel zu junge Deppen in der Nordkurve auf dem Zaun an zu schauen, die Spieler beschimpfen und an spucken (ist nur eins der Beispiele, die mit Erfolg oder Misserfolg der Mannschaft für das individuelle Empfinden erstmal nichts zu tun haben). Sorry Öli, aber ein Fernbleiben der Fans ist nicht mit einem pauschalen Urteil "Erfolgsfans" ab zu tun, und schon garnicht mit dem Urteil, "Alle, denen es um den Fortbestand des Vereines geht und die überdies von den Luftschlössern der Vergangenheit genug haben, werden eine solche Phase wohl "verkraften".", sondern da dürfte bitte die Ursachenforschung wesentlich tiefer gehen, als nur der ausbleibende Erfolg! Diese Arroganz, es nur auf dem ausbleibenden Erfolg zu schieben, tut keinem Verein gut, der vielleicht für sich auch noch in ferner Zukunft die Ansprüche stellt, irgendwann mal wieder weiter oben zu stehen.

LG die Sahnehaube
_________________
Trotzdem trinke ich Schokolade ohne Sahne!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ölprinz
Der wo die ganze Kohle hat


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 3911
Wohnort: nich ganz 14482

BeitragVerfasst am: Do Okt 26, 2017 6:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte hier niemandem zunahe treten.
Es ging in der Diskussion zuerst mal um die vermeintlich sportlich nicht so attraktive Saison und ein eventuelles diesbezgl. Fernbleiben von Fans. In diesem Zusammenhang ist ein in Anführungszeichen gesetztes Erfolgsfans sicher keine zu brutale Keule. Wink Da hast Du was in den falschen Hals bekommen, glaub ich.
Mir ging es auch eher darum dem Eindruck zu widersprechen, hier würde jetzt nur noch Grütze gespielt und uns deswegen Zuschauer in Grössenordnungen wegrennen. Wie schon jemand schrieb, die "grossen" Heimspiel kommen noch und dann schaun wa mal, ob wir uns wirklich so dramatisch verschlechtern im Schnitt.
_________________
Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fichte
Vorbericht-Leser
Vorbericht-Leser


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 631
Wohnort: Stammheim

BeitragVerfasst am: Do Okt 26, 2017 2:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ALLEZ03 hat Folgendes geschrieben:
Ob du das hören willst oder nicht, ist in diesem Zusammenhang Wurscht! Das ist nun mal die Realität.
Und die Ziele für diese und nächste Saison, wurden auf der MV klar formuliert, also mal nicht immer irgendwelches Zeug schreiben, sondern auch mal zuhören! Ist ja mittlerweile genauso schlimm hier, wie bei irgendwelchen populistischen Verschwörungstheoretikern...😤🤢


Tja, und wenn man eine unschöne Realität ohne jede positive Einordnung, ohne jede Kampfansage, ohne jeden Optimismus genauso weiter gibt, dann hat man (Sport-)Marketing nicht im Ansatz verstanden. Willkommen bei Nulldrei!

Das ist nicht die Forderung, Fans für blöd zu verkaufen oder unrealistische Ziele auszugeben. Man sollte sich trotzdem Gedanken machen, wie man mit der Situation umgeht. "Ist halt auf Jahre so." motiviert niemanden.
_________________
Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu
der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei


F... F... FKK, für den Kommunismus ist doch klar!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 12376
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Do Okt 26, 2017 8:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

fichte hat Folgendes geschrieben:
ALLEZ03 hat Folgendes geschrieben:
Ob du das hören willst oder nicht, ist in diesem Zusammenhang Wurscht! Das ist nun mal die Realität.
Und die Ziele für diese und nächste Saison, wurden auf der MV klar formuliert, also mal nicht immer irgendwelches Zeug schreiben, sondern auch mal zuhören! Ist ja mittlerweile genauso schlimm hier, wie bei irgendwelchen populistischen Verschwörungstheoretikern...😤🤢


Tja, und wenn man eine unschöne Realität ohne jede positive Einordnung, ohne jede Kampfansage, ohne jeden Optimismus genauso weiter gibt, dann hat man (Sport-)Marketing nicht im Ansatz verstanden. Willkommen bei Nulldrei!

Das ist nicht die Forderung, Fans für blöd zu verkaufen oder unrealistische Ziele auszugeben. Man sollte sich trotzdem Gedanken machen, wie man mit der Situation umgeht. "Ist halt auf Jahre so." motiviert niemanden.



"Ist halt auf Jahre so" sagt ja auch niemand. Gerade Horlitz war mir in den letzten Interviews doch (für mich) überraschend offensiv.

Man wird doch wohl aber sagen dürfen, dass man die finanziellen Fehler der Jahre zuvor nicht mehr machen will, gerade unter der Prämisse, die DKB zu einem Teilverzicht zu bewegen. Wie hätte es denn ausgesehen, wenn man im Frühjahr/Sommer gesagt hätte, man greift jetzt wieder sportlich und finanziell voll an (mit Ausgaben für Topspieler und Toptrainer) und verringert die Eintrittspreise, wenn man gleichzeitig noch mit der DKB und der Stadt vehandelt?

Jetzt haben wir eine etwas verbesserte Situation, die bestimmte Veränderungen ermöglicht (Eintrittspreise, ja vielleicht auch erzwungen), manche Veränderungen nötig aber nicht zum Selbstläufer macht (Sponsorengewinnung).

Aber klar, von nix kommt nix. Irgendwann wird man wieder mehr investieren müssen, aber nicht um den Preis von Neuverschuldung. Die Hauptfrage für mich ist, ob man im sportlichen Bereich investieren kann, ohne das sofort finanziell zu müssen.
Sprich, sehen zukünftig Toptrainer, Topspieler hier auch ohne sofortige finanzielle Mehrausgaben eine Perspektive? Dafür braucht man natürlich sowas wie Vertrauen und Optimismus. Die kann aber eben nicht nur immer vom Vorstand alleine kommen, auch wenn er mir wie gesagt schon optimistischer zuletzt klang, was mittelfristige Perspektiven angeht. Da müssen Fans, Stadt, Sponsoren alle an einem Strang ziehen und in Vorleistung gehen, bevor dann neue Sponsoren und in der Folge bessere Leistungen auf dem Platz kommen. Geht leider nicht anders. ... Immer nur meckern, weil manch ein Fan nur den großen SVB der 3.Liga-Jahre kennt und Topduelle gegen Union, Dresden, Hansa und Co , ist halt derzeit etwas kurzsichtig wenn nicht sogar egoistisch. Nicht desto trotz würd ich mir auch mehr sportliche Führungsfiguren wünschen, auf dem Platz und der Vereinsführung. Kann man wohl aber nicht übers Knie brechen. Ich kriege dazu manchmal auch außerhalb des Forums und sozialer Medien starke Kritik mit, was diese Ansprüche angeht, aber so wirklich konkret wird dann auch niemand der Kritiker was man verbessern muss, und vor allem Wie?

Was ich jedenfalls schon mal geil fänd, wenn trotz zugegeben sportlicher Magerkost die Fans in Vorleistung gehen und das Stadion zur Fetsung machen. Das heißt solange Anfeuern wie das Spiel dauert. Meckern kann man dann hinterher.
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sahnehaube
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 27.04.2010
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: Do Okt 26, 2017 8:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß garnicht ob das hier rein sollte, weil hier so über den Zuschauerschwund diskutiert wurde oder doch eher in den Ticketpreiststrang. Habe heute zu viel Zeit auf Arbeit gehabt und mal interessante Zahlen zum Zuschauerschwund heraus gesucht, die durchaus einen Vergleich bilden können und klar auf zeigen, dass man diesen sehr ernst nehmen sollte.

1. Heimspiel: 2016 (Fr Nordhausen 2230), 2017 (So Hertha II 1514)
2. Heimspiel: 2016 (Mi Oberlausitz 1605), 2017 (Fr Fürstenwalde 1415)
3. Heimspiel: 2016 (Sa Lok Leipzig 1924), 2017 (So Nordhausen 1636)
4. Heimspiel: 2016 (Fr RB Leipzig II 1847), 2017 (Fr Altglienicke 1748)
5. Heimspiel: 2016 (Fr FC Schönberg 1714), 2017 (Mi Neustrelitz 1295)
6. Heimspiel: 2016 (So Victoria Berlin 1405), 2017 (So Bautzen 1525)
Gesamt nach 6 Spielen: 2016 (10725), 2017 (9136)
Schnitt nach 6 Heimspielen: 2016 (1788 pro Spiel), 2017 (1523 pro Spiel)

Das macht nach 6 Spielen ein Minus zur Vorsaison von 1589 Zusehern obwohl 2016 vom Zuschauerpotential nicht wirklich attraktivere Gegner dabei waren als 2017, was ein Minus von 265 (14,8%) Zuseher weniger pro Spiel 2017. Das kann nicht nur mit dem einem attraktiveren Spiel mehr (gegen Lok) erklärt werden.


Auch ein Vergleich mit den Heimspielen gegen die selben Gegner verrät nichts Gutes (sind aber nur 5 vergleichbare Spiele)
Hertha II: 2016 (Mi 1482 im April), 2017 (So Eröffnungsspiel für Nulldrei 1517 im Juli)
Fürstenwalde: 2016 (Fr 1685 im März), 2017 (Fr 1415 im August)
Nordhausen: 2016 (Fr Eröffnungsspiel für Nulldrei 2230 im Juli), 2017 (So 1636 im September)
Neustrelitz: 2016 (Fr 1578 im März), 2017 ( Mi 1295 im Oktober)
Bautzen: 2016 (Mi 1603 im März), 2017 (So 1525 im Oktober)
Gesamt nach 5 Spielen gegen die selben Gegner: 2016 (8578), 2017 (7388)

Das macht ein Minus im Vergleich zur Vorsaison gegen die bisher 5 gleichen Gegner von 1190 Zusehern und das obwohl es dieses Jahr bisher nur 1 Mittwochsspiel (2016 waren es 2) und sogar zwei Sonntagsspiele (2016 nicht eins) dabei waren und ich denke die Temperaturen, vornehmlich im März letzten Jahres, sicher auch anders waren als bisher diese Saison. Das heißt gegen die selben Gegner kamen 13,9 % weniger Zuseher als letzte Saison. Obs nun diese Jahr dann mehr Schlechtwettertage gab als zu den vergleichenden Spielen letzte Saison, das weiß ich echt nicht, dürfte aber auch hier kaum ein Minus von 1190 (13,9%) Zusehern in 5 Spielen erklären.

Ich finde einen Zuschauerverlust von 14% im Vergleich zur Vorsaison schon sehr bedenklich und durchaus Größenordnungen die vielleicht noch kein Drama sind, aber sich in diese Richtung bewegen und dem Verein auch finanziell durchaus sehr schmerzen müssten, bei unserer angespannten Lage.

Ich hoffe mit der Ticketsenkung ist ein richtiger Schritt getan, gerade für die immer erst kurzentschlossenen wie mich, weil sie oft selbst bis kurz vor Anpfiff arbeiten müssen, werden die 2 Euro weniger dafür dass man sich ab hetzen muss schon hilfreich sein, es doch wieder öfter zu probieren.

LG die Sahnehaube
_________________
Trotzdem trinke ich Schokolade ohne Sahne!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 3473

BeitragVerfasst am: Do Okt 26, 2017 9:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

sahnehaube hat Folgendes geschrieben:
Ich weiß garnicht ob das hier rein sollte, weil hier so über den Zuschauerschwund diskutiert wurde oder doch eher in den Ticketpreiststrang. Habe heute zu viel Zeit auf Arbeit gehabt und mal interessante Zahlen zum Zuschauerschwund heraus gesucht, die durchaus einen Vergleich bilden können und klar auf zeigen, dass man diesen sehr ernst nehmen sollte.

1. Heimspiel: 2016 (Fr Nordhausen 2230), 2017 (So Hertha II 1514)
2. Heimspiel: 2016 (Mi Oberlausitz 1605), 2017 (Fr Fürstenwalde 1415)
3. Heimspiel: 2016 (Sa Lok Leipzig 1924), 2017 (So Nordhausen 1636)
4. Heimspiel: 2016 (Fr RB Leipzig II 1847), 2017 (Fr Altglienicke 1748)
5. Heimspiel: 2016 (Fr FC Schönberg 1714), 2017 (Mi Neustrelitz 1295)
6. Heimspiel: 2016 (So Victoria Berlin 1405), 2017 (So Bautzen 1525)
Gesamt nach 6 Spielen: 2016 (10725), 2017 (9136)
Schnitt nach 6 Heimspielen: 2016 (1788 pro Spiel), 2017 (1523 pro Spiel)

Das macht nach 6 Spielen ein Minus zur Vorsaison von 1589 Zusehern obwohl 2016 vom Zuschauerpotential nicht wirklich attraktivere Gegner dabei waren als 2017, was ein Minus von 265 (14,8%) Zuseher weniger pro Spiel 2017. Das kann nicht nur mit dem einem attraktiveren Spiel mehr (gegen Lok) erklärt werden.


Auch ein Vergleich mit den Heimspielen gegen die selben Gegner verrät nichts Gutes (sind aber nur 5 vergleichbare Spiele)
Hertha II: 2016 (Mi 1482 im April), 2017 (So Eröffnungsspiel für Nulldrei 1517 im Juli)
Fürstenwalde: 2016 (Fr 1685 im März), 2017 (Fr 1415 im August)
Nordhausen: 2016 (Fr Eröffnungsspiel für Nulldrei 2230 im Juli), 2017 (So 1636 im September)
Neustrelitz: 2016 (Fr 1578 im März), 2017 ( Mi 1295 im Oktober)
Bautzen: 2016 (Mi 1603 im März), 2017 (So 1525 im Oktober)
Gesamt nach 5 Spielen gegen die selben Gegner: 2016 (8578), 2017 (7388)

Das macht ein Minus im Vergleich zur Vorsaison gegen die bisher 5 gleichen Gegner von 1190 Zusehern und das obwohl es dieses Jahr bisher nur 1 Mittwochsspiel (2016 waren es 2) und sogar zwei Sonntagsspiele (2016 nicht eins) dabei waren und ich denke die Temperaturen, vornehmlich im März letzten Jahres, sicher auch anders waren als bisher diese Saison. Das heißt gegen die selben Gegner kamen 13,9 % weniger Zuseher als letzte Saison. Obs nun diese Jahr dann mehr Schlechtwettertage gab als zu den vergleichenden Spielen letzte Saison, das weiß ich echt nicht, dürfte aber auch hier kaum ein Minus von 1190 (13,9%) Zusehern in 5 Spielen erklären.

Ich finde einen Zuschauerverlust von 14% im Vergleich zur Vorsaison schon sehr bedenklich und durchaus Größenordnungen die vielleicht noch kein Drama sind, aber sich in diese Richtung bewegen und dem Verein auch finanziell durchaus sehr schmerzen müssten, bei unserer angespannten Lage.

Ich hoffe mit der Ticketsenkung ist ein richtiger Schritt getan, gerade für die immer erst kurzentschlossenen wie mich, weil sie oft selbst bis kurz vor Anpfiff arbeiten müssen, werden die 2 Euro weniger dafür dass man sich ab hetzen muss schon hilfreich sein, es doch wieder öfter zu probieren.

LG die Sahnehaube


Vielleicht öffnet das bei einigen die Augen. Das NullDrei ein grundsätzliches Problem hat, nämlich kaum noch wahrgenommen zu werden. Außer dem derzeitigen Stamm von ich sage mal 1.500 Zuschauer kommt kaum einer mehr in das KarLi.

Warum, weil NullDrei nicht mehr so attraktiv ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rübennase
Forum-Spammer
Forum-Spammer


Anmeldedatum: 16.04.2003
Beiträge: 731
Wohnort: rübennasenhausen

BeitragVerfasst am: Fr Okt 27, 2017 3:09 am    Titel: Antworten mit Zitat

Seit hier im Forum die Mannschaft, der Verein, der Vorstand und nicht zuletzt die Fans unter Beschuss stehen, scheint auch die Zuschauerzahl zu sinken.
_________________
Man muß das Schaf mit dem Kopf zwischen die Beine nehmen und beim Melken das Kinn auf den Hintern drücken; so kann das Schaf nicht in die Milch kacken!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de