Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Petition für den Erhalt der Sandscholle als Sportstandort
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 12591
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Sa Jun 10, 2017 9:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

grammofon hat Folgendes geschrieben:
Weiter geht's.


versteh ich das Verkehrkonzept richtig, dass die womöglich die ganze Wetlarer und Großbeerenstraße bis zum Lutherplatz perspektivisch ne Straßenbahn hinbauen wollen?

Und wieso muss deshalb das Gelände der geplanten Schule freigehalten werden? Stört doch den Bau der Bahnlinie nicht.
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
14482er
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 1136
Wohnort: vor der Bahn

BeitragVerfasst am: Fr Jun 16, 2017 8:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

die Stahnsdorfer Str./Ecke An der Sandscholle bekommt jetzt einen Kindergarten.....bin ja mal gespannt. Meine vermutung: Pappies mit Fahrrad und Helm und Hänger mit Kind ohne Helm im Hänger rasen auf dem GEHWEG entlang, oder..Muttis im SUV rasen gestresst mit 100 inner 30 (ost)zone. Achtung Liebe Muttis...rechts vor links!

Achtung : erhöhtes verkehrsaufkommen in Rosa luxemburg, Franzmehring, stephenson...uswuswuswusw


vielen gruß an den "Club der schönen Mütter"

Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scatterbrain
Teeni-Idol a'la Beckham
Teeni-Idol a'la Beckham


Anmeldedatum: 30.05.2003
Beiträge: 905

BeitragVerfasst am: Mi Nov 22, 2017 12:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MAZ hat Folgendes geschrieben:
Neue Babelsberger Grundschule in der Warteschleife

Es bleibt weiterhin unklar, wo in Babelsberg die neue Grundschule gebaut werden kann. Bildungsdezernentin Noosha Aubel (parteilos) informierte den Bildungsausschuss der Stadtverordnetenversammlung, dass man jetzt das Innenministerium als Kommunalaufsicht des Landes in die Problemlösung einbeziehen muss, was Zeit kostet.


Quelle
_________________
"Wir dürfen nicht vergessen, wo wir herkommen, was für Möglichkeiten wir haben und welches Ziel wir anstreben." Dietmar Demuth, Feb. 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Genmutant
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 06.04.2004
Beiträge: 1404
Wohnort: Babelsberg

BeitragVerfasst am: Mi Nov 22, 2017 12:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die für Babelsberg vorgesehenen Plakate zur OB-Wahl bitte gleich in Rehbrücke aufhängen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
14482er
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 1136
Wohnort: vor der Bahn

BeitragVerfasst am: Mo Nov 27, 2017 6:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Genmutant
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 06.04.2004
Beiträge: 1404
Wohnort: Babelsberg

BeitragVerfasst am: Mo Dez 18, 2017 11:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.pnn.de/potsdam/1242852/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pro KarLi
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 18.01.2007
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: Mo Jan 22, 2018 5:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

PNN hat Folgendes geschrieben:
Viele Risiken für neue Schule in Babelsberg

Potsdam/Babelsberg - Für die noch ungewissen Grundschulpläne an der Medienstadt Babelsberg muss die Stadt nun zunächst in finanzielle Vorleistung gehen. Für externe Beratungsleistungen zur Vorbereitung einer Grundsatzentscheidung zu der dringend nötigen Grundschule für Babelsberg sollen die Stadtverordneten Ende Januar zunächst 70 000 Euro genehmigen. Das geht aus einer Beschlussvorlage des Bildungsdezernats für das Stadtparlament hervor.

Zur Begründung heißt es, wegen des komplexen Sachverhalts würden Leistungen eines Beraters „mit bautechnischem, wirtschaftlichem und auch juristischem Know-how“ benötigt, die ausgeschrieben würden. Dieser soll zunächst eine Variantenbetrachtung durchführen, bei der das öffentlich-private Projekt von Stadt und Filmparkchef Friedhelm Schatz unter anderem auf seine Wirtschaftlichkeit hin untersucht werden soll – in der Vergangenheit hatte die Stadt Potsdam schon mehrfach solche Vorhaben mit privaten Partnern abgelehnt. Allerdings würden Unterrichtsräume am Filmpark einen anderen möglichen und bei vielen Stadtpolitikern unpopulären Schulstandort obsolet machen: Den an der Sportanlage „Sandscholle“, die dann um die Hälfte verkleinert werden müsste. Da allerdings beim Filmpark noch einiges risikobehaftet ist, werden diese Planungen parallel fortgesetzt, um bei einem Scheitern des Schatz-Projekts keinen allzu großen Zeitverlust zu erleiden.

[...] Dem Modell nach soll der Filmpark bauen und die Stadt dann die Schule mindestens 20 Jahre lang anmieten. Ob der Bau danach der Kommune gehört, muss noch geklärt werden. Das ist dann auch Teil der Wirtschaftlichkeitsuntersuchung, die für das Projekt im Vergleich zur Schule an der Sandscholle noch angestellt werden muss. So gebe es das zentrale Risiko, „dass sich erst am Ende eines durchzuführenden Vergabeverfahrens mit hinreichender Sicherheit die Wirtschaftlichkeit des Modells feststellen lässt“. Im Klartext: Rechnet es sich nicht, wäre all der Aufwand umsonst. Für das gesamte Modell der privat-städtischen Partnerschaft wird von weiteren Beraterkosten in Höhe von rund 350 000 Euro ausgegangen.

Und noch ein Problem gibt es: Bisher gebe es nur „unzureichende Grundstücksabmessungen“ für die künftige Schule, so die Verwaltung. Dieses Hindernis könne aber durch eine Anpassung der Planung ausgeräumt werden, heißt es in der Vorlage. Positiv sei hingegen, dass für das Filmpark-Areal vermutlich nicht langwierig ein Bebauungsplan aufgestellt werden muss – und so die Schule eher zur Verfügung stünde als an der Sandscholle, was bis 2027 dauern könnte.

Trotz des komplexen Verfahrens hat Filmpark-Chef Schatz erst zuletzt auf PNN-Anfrage bekräftigt, er wolle das Projekt weiter realisieren. Wegen des massiven Wachstums Potsdams hinkt die Stadt seit Jahren beim Bau neuer Schulen hinterher – auch in Babelsberg.


Quelle: PNN

Weitere Infos: Vorlage Ratsinformationssystem
_________________
Bernd Schröder: "Bescheidenheit ist bei uns die Grundlage jeder Vernunft."
"Frauen sind nicht in der Lage, bestimmte Erfolge vernünftig auszuleben."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sankt babelsberg
Turbine-Besucher
Turbine-Besucher


Anmeldedatum: 05.09.2004
Beiträge: 455

BeitragVerfasst am: Mo Jan 22, 2018 6:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

...Und wieder eine typische Situation für Potsdam... Da bewegt sich erstmal nichts, später kocht der zukünftige Bürgermeister sein Süppchen drauf...Und weder für die Schüler noch für die Sportler gibt es eine langfristig tragbare Lösung....die Nowawiese gilt ja schon als Hotspot und richtungweisend.... ü
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firebrook
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 19.09.2008
Beiträge: 2490
Wohnort: 14482wo

BeitragVerfasst am: Di Jan 23, 2018 9:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

es bewegt sich doch was. dass herr schatz nicht schon die baggerschaufel schwingt liegt an den rahmenbedingungen, die solch eine öffentlich-private partnerschaft voraussetzen. da es sich um ein kreditähnliches rechtsgeschäft der kommune handelt (d.h. langfristige verbindlichkeiten gegenüber einem privaten dritten), muss zur genehmigung dieses geschäfts die kommunalaufsicht des landes brandenburg zustimmen. diese erfordert jedoch eine gutachterliche stellungnahme in form einer wirtschaftlichkeitsuntersuchung, dass der private diese aufgabe (bau einer schule) günstiger erledigt, als die öffentliche hand. daher muss man hier das gesamt prozedere durchziehen. klingt absurd, ist aber so. noch absurder sind dann nur die errechneten vorteile für den privaten.

ich finde, weder die sandscholle (beschissene erschließung, wegfall von sportflächen), noch die von herrn schatz angediente fläche für die schule (viel zu klein) optimal. ich bezweifel weiterhin, dass hier alle anstrengungen unternommen wurden, um einen geeigneten standort zu finden (z.b. gegenüber der metropolishalle). fakt ist, die schule in babelsberg liegt noch in weiter ferne, auch wenn es politisch gewollt ist, die schule von schatz bauen zu lassen.
_________________
http://www.zujezogen03.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
14482er
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 1136
Wohnort: vor der Bahn

BeitragVerfasst am: Mi Jan 24, 2018 7:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pro KarLi
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 18.01.2007
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: Do Jul 05, 2018 1:36 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Sandscholle kann Sportplatz bleiben

MAZ hat Folgendes geschrieben:
Es gibt Hoffnung für die Sandscholle: Ein vorläufiger Kostenvergleich ergibt, dass ein Grundschulbau in privater Hand nicht teurer als ein städtisches Projekt wäre – damit könnte die auf der Sandscholle geplante Schule auch anderswo entstehen. [...] Gänzlich aufatmen können die Nutzer der Sandscholle allerdings noch nicht. Die tatsächliche Realisierung der Schule an einer anderen Stelle durch einen privaten Investor steht noch unter dem Vorbehalt einer abschließenden Wirtschaftlichkeitsuntersuchung und der Genehmigung der Kommunalaufsicht. Deshalb soll die Planung an der Sandscholle bis zu einer endgültigen Entscheidung fortgeführt werden.

_________________
Bernd Schröder: "Bescheidenheit ist bei uns die Grundlage jeder Vernunft."
"Frauen sind nicht in der Lage, bestimmte Erfolge vernünftig auszuleben."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
14482er
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 1136
Wohnort: vor der Bahn

BeitragVerfasst am: Do Jul 05, 2018 4:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

da lese mann die PNN heute(bin leider nicht linkfähig).
Die Sandscholle ist nur sicher wenn alternativ ein Sportplatzneubau gefunden wird. Es steht das Waldstück gleich neben dem Sportplatz in der RBStr. zu Debatte. Hunderte Bäume werden fallen. Gegen die Abholzung gibt es auch schon eine Petition "Babelsberger wald". Man will natürlich Babelsberger gegeneinander ausstechen, das ist das Ziel der Versager im Magistrat...die jede baulücke schließen und den Zuzug ohne Sinn und Verstand, ohne Rücksicht auf alte Lebensqualität forcieren. Selbst älteren Zugezogenen wird langsam mulmig ob der Betonierung von Babelsberg und Potsdam.

Es wird Kampf geben!!!!! Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de