Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fanbeirat
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 54, 55, 56
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fichte
Vorbericht-Leser
Vorbericht-Leser


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 631
Wohnort: Stammheim

BeitragVerfasst am: Do Okt 20, 2016 10:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fairclough hat Folgendes geschrieben:
Fanbeirat hat Folgendes geschrieben:


2. Ordnergespräch

Maik D. möchte zu den Spielen bei Hertha II und in Cottbus die Fans zusammen mit anderen vereinseigenen Ordern begleiten —> Ziel: Deeskalation am Einlass —>
Beiderseitiger Wunsch: Treffen am 27.10. (Do) —> Verhältnis zwischen Maik und einigen Fangruppen ist weiterhin angespannt —> Deswegen Treffen zwischen Delegierten der Fangruppen, Fanbeirat, Chrischan und Maik.



Ja warum denn eigentlich nicht? Die Deeskalation in Luckenwalde hat doch auch so wunderbar funktioniert. Das treibt mir glatt die Tränen in die Augen...


Wurde der immer noch nicht rausgeschmissen? Kriegt der immer noch Gehalt von unserem Verein? Wie kann man den eigenen Fans nur so ins Gesicht spucken? Das passt dazu, dass der Verein sich immer noch nicht hinter seine Fans gestellt oder wenigstens diese unsägliche Stellungnahme mit den Bullen und Luckenwalde zurückgenommen hat.

Schande!
_________________
Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu
der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei


F... F... FKK, für den Kommunismus ist doch klar!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 9:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat



Der Fanbeirat Babelsberg und das Fanprojekt laden zur Gedenkstättenfahrt nach Sachsenhausen am 5. März ein.

Um die Fahrt möglichst entspannt zu gestalten, haben wir für die An- und Abreise einen Bus organisiert.

Termine:
Do, 2. März – 18 Uhr – Fanladen – Vorbereitungstreffen (thematische Einführung und Filmvorführung)
So, 5. März – Treff: 10:45 Lutherplatz – 11:15 ZOB Berlin
Gedenkstättenbesuch mit Führung und frei gestaltbarer Zeit
Do, 9. März – 18 Uhr – Fanladen – Nachbereitungstreffen

Anmeldungen bis zum 27. Februar entweder über FB, per Email ans Fanprojekt (fanprojekt-babelsberg[ät]stiftung-spi.de) oder persönlich im Fanladen.
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2017 5:01 pm    Titel: Protokoll 14.12.2016 Antworten mit Zitat

Protokoll zur Sitzung vom 14.12.2016

Anwesend: Jeetze, Yvonne, Max H., Max A., Roman
Abwesend: Lutz, Sophia

Tagesordnung
1. Mailadresse
2. 15 Jahre Fanprojekt
3. Gedenkstättenfahrt
4. Infoveranstaltung “Versteckspiel” (Marken und Codes der extremen Rechten)
5. Nachspiel Luckenwalde
6. Sonstiges

1.) Mailadresse

Posteo kostet Geld
Systemi, ähnlich wie riseup / Max H.
Doppelseitigen infoflyer zum Rückrundenstart, mit den fanbeirats Kontaktdaten und Infos zum fanfond

2.) 15 Fanprojekt

War ne schöne Veranstaltung die gut zum vernetzen und Einblick in unser Tätigkeitsfeld geben

3.) Gedenkstättenfahrt

Wurde aufgrund fehlender Anmeldungen ins neue Jahr verschoben
Zu wenig Werbung
Den/Die Themenschwerpunkte spezifischer angeben
Vor der Fahrt soll es für die interessierten einen Themenabend vorab geben
Auch im Nachgang wird es ein Treffen mit den dran teilgenommen Personen geben vllt mit anschließendem Zeitzeugen Gespräch / Roman + Yvonne

4.) Infoveranstaltung „Versteckspiel“

Hat den teilnehmenden Personen gut gefallen
Es haben fünf unserer vereinsinternen Ordnungsdienst daran teilgenommen, diese äußerten den Wunsch nach einer Art Schulung zu dem Thema / Fanprojekt
Stadionordnung aktualisieren / Jeetze
Orga mit dem Verein war an dem Abend nicht sehr löblich z.B. bei der Frage der Getränke Bereitstellung (keine Kommunikation)

5.) Nachspiel Luckenwalde

Carsten Schiewe bot ein Gespräch an, wir werden dies aber nicht annehmen da es unwahrscheinlich ist in diesem in unserem Interesse etwas zu erreichen
Interview mit Herrn Lippold, fand indirekt bereits im fanforum statt, Nur03 hat dazu Stellung genommen, allerdings bisher ohne Reaktion
Fragen für ein Interview sollen formuliert werden

6.) Sonstiges

die Mauer ist offen! Schöne Winterpause allen!

i.A. Jeetze
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Do Feb 23, 2017 5:04 pm    Titel: Protokoll 15.02.2017 Antworten mit Zitat

Protokoll zur Sitzung vom 15.02.2017

Anwesend: Sophia, Lutz, Max H., Max A., Yvonne, Jeetze, Roman

Tagesordnung
1. Mailadresse / Konto / Infoflyer
2. Gedenkstättenfahrt
3. Nachspiel Luckenwalde
a. Gesprächsangebot POM Karsten Schiewe
b. Interview mit Christian Lippold
c. Offenes Schreiben an Hans-Jürgen Scharfenberg
d. Veranstaltung zum Thema Traumatisierung
4. Sicherheitsgespräch Jena/Leipzig/Cottbus / RL-Sicherheitskonferenz
5. Fanladenplenum / Fanprojekt
6. Interviewanfrage TAZ
7. Überarbeitung Verbotsschild
8. Sonstiges / nächstes Treffen

zu 1.: Mailadresse / Konto / Flyer

Nachdem einige Mailanbieter aussortiert werden mussten, richtet sich der Fanbeirat nun einen neuen Mailaccount bei Systemli ein. Verantwortlich: Max A. (bis 26.02.)
Der Fanfonds wurde auf ein neues Konto bei der Norisbank transferiert. Für die Zeit, in der Yvonnenicht da ist, übernimmt Roman die Verwaltung des Fanfonds. Um wieder regelmäßig um Spenden werben zu können, soll es demnächst einen neuen Infoflyer für Fanbeirat und Fanfonds geben.
Verantwortlich für Gestaltung des Flyers: Max H. (Präsentation am 15.03.)
Verantwortlich für den Text: Jeetze (bis 05.03.)

zu 2.: Gedenkstättenfahrt am 05.03.2017

Der Fanbeirat veranstaltet zusammen mit dem Fanprojekt wieder eine Gedenkstättenfahrt nach Sachsenhausen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldeschluss ist der 27.02. Zur Fahrt mit Führung vor Ort am 05.03. gibt es ein Vorbereitungstreffen am 02.03. im Fanladen mit dem Film „Die Fälscher“. Die Fahrt wird dann mit dem Bus gemacht. Dafür gibt es einen Treff am Lutherplatz in Babelsberg (10.45 Uhr) und einen an der ZOB/Messedamm-Bushaltestelle in Berlin (11.15 Uhr). Die Kosten für den Bus (416 Euro) wurden beim „Tolerantes und Sicheres Potsdam“ (ToSiP) beantragt. Die Antwort steht noch aus. Wenn keine Finanzierung durch ToSiP möglich ist, übernehmen Fanfonds und Fanprojekt die Finanzierung.
Verantwortlich für Organisation: Yvonne & Roman

Zu 3.: Nachspiel Luckenwalde

a) Gesprächsangebot POM Karsten Schiewe
Der Fanbeirat hat eine Antwort an POM Karsten Schiewe zu seinem Gesprächsangebot geschrieben, bei welchem es um die gegenseitige Darstellung der Arbeitsweisen gehen sollte. Da es seitens des Fanbeirats neben den regelmäßigen Sicherheitsberatungen vor der Saison, welche die im Angebot unterbreiteten Themen bereits beinhalteten, und vor allen Heimspielen keinen Bedarf an einem weiteren Austausch gibt, lehnen wir das Angebot ab. Dem Schreiben sind weiterhin Forderungen und offene Fragen aus der Nachbereitung zu Luckenwalde beigefügt.
Verantwortlich für Veröffentlichung: Max H. (bis 28.02.)

b) Interview mit Christian Lippold
Der Sicherheitsbeauftragte des SV Babelsberg 03 hat angeboten, nochmal in einem Interview für den Ultra Unfug Stellung zu den Vorfällen in Luckenwalde und deren vereinsinterne Nachbereitung zu nehmen. Für das Interview soll ein Fragenkatalog erarbeitet werden.
Verantwortlich für Fragenkatalog: Max H. (bis 15.03.)
Verantwortlich für Interview: Max H.

c) Offenes Schreiben an Hans-Jürgen Scharfenberg
Der innenpolitische Sprecher der Partei Die Linke im Landtag Brandenburg H.-J. Scharfenberg hat sich bisher nicht zu unseren Fragen im Offenen Brief an ihn geäußert. In diesem wollten wir wissen, woher er die Information, welche wir der Presse entnehmen konnten, hat, dass das Verhältnis zwischen Fans und Polizei sich entspannt habe. Der Fanbeirat wird nochmal um Antwort bitten.
Verantwortlich für ein neues Schreiben: Roman (bis 28.02.)

d) Veranstaltung zum Thema Traumatisierung
Im Anbetracht der Tatsache, dass die Polizeigewalt in Luckenwalde mit hoher Wahrscheinlichkeit Traumatisierungen verursacht hat und es bei möglichen Begegnungen mit den gleichen Beamten bei nun stattfindenden Spielen zu Retraumatisierungsprozessen kommen kann, plant der Fanbeirat in Zusammenarbeit mit dem Fanprojekt und der Initiative nur03* eine Veranstaltung zu diesem Thema. Im Vorfeld soll gemeinsam mit den Sozialarbeiter*innen die Bedeutung einer solchen Veranstaltung herausgearbeitet werden. Ziel ist es, zukünftig ein Netzwerk aufzubauen, welches in solchen Extremfällen schneller reagieren kann. Christian Lippold hat uns bereits die kostenfreie Nutzung der Räumlichkeiten im Karli zugesagt.
Verantwortlich für Planung: Jeetze (Vorstellung erster Ideen am 15.03.)

zu 4.: Regionalliga-Sicherheitskonferenz / Sicherheitsgespräche Jena/Leipzig/Cottbus

Christian Lippold berichtete kurz über die Sicherheitskonferenz des NOFV. Demnach sei es bei Babelsberg 03 in der Hinrunde zu keinen Vorkommnissen gekommen. Bei allen Vereinen der Liga gebe es derzeit 16 Stadionverbote. Insgesamt wurde aufgrund der neu hinzugekommenen Vereine eine erhöhte Präsenz von Gewalt wahrgenommen. Das Spiel gegen Jena wurde bekanntlich abgesagt. Der Nachholtermin ist noch nicht bekannt. Die Planungen für das Spiel behalten allerdings ihre Gültigkeit. Heißt:

Sicherheitsstufe: gefährdet (Stufe 2 von 3)
Gästefans: ca. 600
Insgesamt: ca. 2500-3000 Zuschauende
Dennoch ist die Mitnahme sämtlicher Fanmaterialien sowohl im Heim- als auch im Gästebereich gestattet. Der Ausschank von Vollbier ist genehmigt.

Beim Auswärtsspiel in Leipzig wird es keine Tageskasse geben. Die Tickets müssen im Vorfeld im Fanshop erworben werden. Das Spiel ist als Sicherheitsspiel eingestuft (Stufe 3 von 3), daher wird es einen eingeschränkten Alkoholausschank (Leichtbier) im Stadion geben. Sämtliche Banner und andere Fanmaterialien bedürfen einer vorherigen Anmeldung. Der Verein FC Lokomotive Leipzig hat es untersagt, Materialien mit politischen Symbolen im Stadion zu tragen oder zu verwenden. Da diese Aussage sehr viele Fragen aufwirft, hat das Fanprojekt nachgefragt. Weitere Infos erfolgen ebenso über das Fanprojekt.

Das Spiel gegen den FC Energie Cottbus soll am Freitag, den 28.04.2017, um 18 Uhr stattfinden. Es handelt sich nach Einschätzung von Vereinen und Polizei ebenfalls um ein Sicherheitsspiel (Stufe 3 von 3). Eine ursprünglich zur Disposition gestellte Reduzierung des Gästekartenkontingents wird es nicht geben. Die Polizei will dieses Mal davon absehen mit Meldeauflagen und Aufenthaltsverboten zu agieren, wie es in der Vergangenheit durchaus der Fall war. Im März und April sind zwei weitere Sicherheitsgespräche in Vorbereitung auf das Spiel geplant.

zu 5.: Fanladenplenum / Arbeitsverhältnisse im Fanprojekt

Alle nutzenden Gruppen des Fanladens wurden verpflichtet, die Hausordnung zu achten und durchzusetzen. Der Fanbeirat als Nutzer*in verwaltet nun einen eigenen Schlüssel, welchen Jeetze übernimmt. In der kürzeren Vergangenheit kam es immer wieder zu sehr kurzfristigen Vertragsverlängerungen mit den Mitarbeiter*innen des Fanprojekts seitens des Trägers, der Stiftung SPI. Für eine solide Planung ist allerdings ein frühzeitiges Wissen über die Länge der Arbeitsverhältnisse vonnöten, um auch langfristig angelegte Projekte sicher in Angriff nehmen zu können. Der Fanbeirat spricht sich prinzipiell gegen die Befristung von Arbeitsverhältnissen im Fanprojekt aus und möchte dies auch dem Träger gegenüber so kommunizieren.
Verantwortlich für ein Schreiben an die Stiftung SPI: Sophia (bis 15.03.)

zu 6.: Interviewanfrage TAZ

Eine Interviewanfrage der TAZ zum Thema „Wie man andere Menschen besonders gut motivieren und mitreißen kann“ hat der Fanbeirat in Rücksprache mit einer Person aus der Fanszene an diese weitergeleitet.

zu 7.: Überarbeitung Verbotsschild / Weiterbildung Ordnungsdienst

Im Zuge der Informationsveranstaltung „Versteckspiel“ im Dezember 2016 gab es die Überlegung, die Verbotstafel, die Teil der Hausordnung im Karli ist, zu überarbeiten. Jeetze hat dafür den Kontakt zu einem alten Fanbeiratsmitglied, welches an der Erstellung mitgewirkt hat, hergestellt und versucht so die Datei zu bekommen, um sie zu überarbeiten. Seitens des Ordnungsdienstes gab es einen erhöhten Bedarf an einer weiteren Veranstaltung solcher Art, um weitere Ordnungskräfte zu schulen. Inwiefern dies schon stattgefunden hat oder inwiefern sie bei der Organisation Hilfe benötigen, entzieht sich derzeit der Kenntnis und muss in Erfahrung gebracht werden.
Verantwortlich für Überarbeitung: Jeetze (bis 15.03.)
Verantwortlich für Infos von Ordnungsdienst: Yvonne (bis 12.04.)

zu 8.: Sonstiges / Nächstes Treffen

Terminankündigung: 26.02. 19.30 Uhr KvU heute-Show, 20.00 Uhr Ultras unter Druck – Dokumentation.
Die Fanbeiratswahl 2017 soll nach Vorstellung des jetzigen Fanbeirats entweder am letzten Heimspieltag gegen Auerbach (mit Bewerbung bis Cottbus) oder zum zweiten Heimspieltag der neuen Saison (mit Bewerbung bis zum ersten) stattfinden. Die Entscheidung soll bis Mitte März in Absprache mit dem Fanprojekt und der noch zu bildenden Wahlkommission getroffen werden.
Das nächste Treffen des Fanbeirats findet am 15.03.2017 um 19 Uhr im Fanladen statt.

f.d.R.

Roman
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Do März 23, 2017 2:06 pm    Titel: Offener Brief an PD Schiewe Antworten mit Zitat

Offener Brief an PD Schiewe 23.03.2017

Sehr geehrter Herr Schiewe,

mit dieser E-Mail nehmen wir Bezug auf Ihr Gesprächsangebot, welches Sie uns im Rahmen der 15-Jahre-Feier des Fanprojekts im Dezember 2016 Feier unterbreiteten.

Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir uns entschieden haben, dieses Angebot nicht wahrzunehmen. Sofern wir Sie richtig verstanden haben, sollte es in dem Treffen inhaltlich um die Grundlagen ihrer polizeilichen und unserer ehrenamtlichen Arbeit gehen. Für diesen Austausch sehen wir momentan keinen Bedarf, da Sie uns die Grundlagen Ihrer Arbeit bereits bei der Sicherheitskonferenz in der Sommerpause 2016 erklärt haben. Wir haben diese verstanden, protokolliert und an die Fans weitergegeben. Allzu viel Grundsätzliches wird sich seitdem ja sicher nicht geändert haben. Die Grundlagen unserer Arbeit haben wir auf eben jener Feier dargelegt. Falls Sie dazu noch Fragen haben, zögern Sie nicht, uns im Rahmen eines der nächsten Sicherheitsgespräche anzusprechen.

Ein weiterer Grund für die Nichtteilnahme sind die immer noch nicht komplett öffentlich aufgearbeiteten Vorfälle vom Pokalfinale in Luckenwalde. Auch wenn wir es Ihnen hoch anrechnen, dass Sie als Einziger von Polizeiseite aus Stellung zu unserem Dossier nahmen – und das obwohl Sie beim Einsatz nicht einmal direkt beteiligt waren – haben wir einfach keine Lust mehr auf informelle Gespräche. Stattdessen fordern wir eine öffentliche Stellungnahme, gern auch in Form einer Pressemitteilung, die folgende offene Fragen klärt:

• Wir erwarten von der Polizei Brandenburg, dass endlich die Zahlen zu den verletzten Fans überprüft und korrigiert werden. Es muss endlich anerkannt werden, dass es eine sehr viel höhere Zahl an durch Reizgas verletzte Personen sowie einige schwerverletzte Fans gab. Die Öffentlichkeitsfahndung nach einem vermeintlich schwerverletzten Fan bestätigt diese indirekte Korrektur der Zahlen bereits. Hier fehlt aber eine explizite und öffentliche Entschuldigung für die Verbreitung falscher Zahlen und Korrektur derselben.

• Wir wollen endlich wissen, gegen wie viele Beamte genau und wegen welcher Straftatbestände ermittelt wird. In bilanzziehenden Presseerklärungen wird regelmäßig nach Fußballspielen veröffentlicht, gegen wie viele Personen auf Grundlage welcher vermeintlicher Straftaten vorgegangen wurde. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen Polizist*innen fehlen diese Angaben. Es ist deshalb völlig unklar, ob auch gegen jene Beamte ermittelt wird, die exzessiv und durch nichts gerechtfertigt Reizgas versprüht haben. Darüber hinaus ist nicht bekannt, ob die gewalttätigen Beamten, die so viele Fans verletzt und traumatisiert haben, weiterhin im Einsatz sind und eventuell auch bei Spielen des SV Babelsberg 03 eingesetzt werden. Das heißt, bei jedem Kontakt mit Bereitschaftspolizist*innen müssen die Fans davon ausgehen, dass sie erneut mit jenen Beamten konfrontiert sind, die sie in Luckenwalde verprügelt und mit Reizgas eingesprüht haben. Für eine echte Aufarbeitung sind Informationen zu den Tatbeständen, den daraus folgenden Ermittlungen sowie mögliche dienstrechtliche sowie strafrechtliche Konsequenzen für die Beamten unumgänglich.

An dieser Stelle möchten wir betonen, dass wir die Arbeit mit Ihnen als äußerst konstruktiv und produktiv empfinden. Außerdem haben sie Teile der Fragen bereits in persönlichen Gesprächen beantwortet. Wenn Sie also ein weiteres Treffen mit uns wünschen, müssen auch die oben genannten Punkte diskutiert werden und die Antworten darauf veröffentlicht werden. Bevorzugen würden wir aber weiterhin ein proaktives Handeln Ihrerseits und eine öffentliche Stellungnahme der Polizei Brandenburg zu den von uns aufgeworfenen Fragen.

Freundliche Grüße
Fanbeirat Babelsberg
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Fr Apr 21, 2017 12:07 pm    Titel: Fanbrief zum Spiel beim BFC am 23.04.17 Antworten mit Zitat

„Fanbrief“ der Polizei Berlin zum Spiel beim BFC am 23.04.17.

Im folgenden werden wir den Fanbrief der Berliner Polizei zum nächsten Spiel beim BFC Dynamo am 23.04.17 dokumentieren.

Sehr geehrte Fans und Freunde des SV Babelsberg 03,

am Sonntag, den 23. April 2017 werden Sie und Ihre Mannschaft im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion anlässlich der Spielbegegnung gegen den BFC Dynamo zu Gast sein. Dazu heißt Sie die Polizei herzlich willkommen!

Um Ihre Sicherheit und ein friedliches Fußballfest zu gewährleisten werden wir mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern präsent sein und alle erforderlichen Maßnahmen treffen.

Ansprechpartner:

Wir pflegen bei uns in Berlin einen kooperativen und kommunikativen Umgang mit den Fußballvereinen und ihren Fans. Dies gilt für die Polizei und den Ordnungsdienst im und am Stadion gleichermaßen. Sollte es zu Problemen kommen, sprechen Sie uns, die Mitarbeiter des Ordnungsdienstes, Ihren Fanbeauftragten oder Mitarbeiter Ihres Fanprojektes einfach an. Wir stehen untereinander in Kontakt und sind bemüht, Missverständnisse zu klären, Konflikte zu vermeiden und zu lösen.

Anreise:

Um Rivalitäten der Fanszenen untereinander vorzubeugen und Auseinandersetzungen zu verhindern, wird bei dieser Spielbegegnung die Trennung der beiden Fanlager erforderlich. Daher ist die Anfahrt vom Alexanderplatz zum Stadion mit der U8 über die Bernauer Straße die für Sie bequemste und sicherste Anreiseroute ins Stadion. Vom U-Bahnhof Bernauer Straße aus können Sie dann die Straßenbahn (M10) bis zur Haltestelle Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark nutzen oder den Weg zu Fuß (ca. 1 km) zurücklegen.

Abreise:

Die für Sie sicherste Abreiseroute erfolgt analog der Anreise. Nutzen Sie daher die Straßenbahn (M10) bis zur Haltestelle Bernauer Str. oder legen Sie den Weg wahlweise zu Fuß (ca. 1 km) zurück. Dann fahren Sie mit der U8 in Richtung Alexanderplatz.

Von Fans, die im Anschluss an das Spiel, die Kultur- und Schankwirtschaft „Baiz“ an der Schönhauser Allee/ Wörther Straße aufsuchen wollen, ist der Weg über die Eberswalder Str. – Oderberger Str. – Schönhauser Allee – Wörther Str. zu nutzen, da aus Gründen der Fantrennung eine Abstrom über die Eberswalder Str./ Schönhauser Allee nicht möglich sein wird.

Aus Gründen der Sicherheit noch ein paar Worte:

Fans die bereits stark alkoholisiert am Stadion erscheinen kann der Zutritt zu diesem, durch den Sicherheitsdienst, verwehrt werden. Auch können übermäßiger Alkoholgenuss und dadurch bedingte Ausfallerscheinungen während des Spiels zum Spielausschluss führen.

Die Verwendung von Pyrotechnik bei öffentlichen Veranstaltungen ist rechtlich nicht zulässig. Politik, DFB und die DFL haben der Verwendung von Pyrotechnik in den Stadien wegen der erheblichen Verletzungsgefahren auch zukünftig eine klare Absage erteilt. Wir bitten Sie eindringlich, als verantwortungsbewusste Gäste im Stadion und im Stadtgebiet auf die Verwendung von Pyrotechnik zu verzichten. Nehmen Sie bitte unmittelbar Einfluss auf die Personen in Ihrer Nachbarschaft, die sich nicht an dieses Verbot halten. Helfen Sie so, die Gesundheit und das Leben von Anderen zu schützen. Das Zünden von Pyrotechnik wird von der Staatsanwaltschaft Berlin als gefährliche Körperverletzung, d. h. als Straftat mit der Strafandrohung einer Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu 10 Jahren, eingestuft.

Am Ende unserer Informationen bleibt uns nur noch zu wünschen, dass Sie und alle anderen Beteiligten einen schönen Freitagabend bei idealem Wetter genießen und ein spannendes und faires Fußballspiel erleben.

Ihre Berliner Polizei[/url]
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kalle aus halle
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.07.2007
Beiträge: 1948
Wohnort: ottendorf-okrilla

BeitragVerfasst am: Fr Apr 21, 2017 2:52 pm    Titel: Re: Fanbrief zum Spiel beim BFC am 23.04.17 Antworten mit Zitat

Fanbeirat hat Folgendes geschrieben:
„Fanbrief“ der Polizei Berlin zum Spiel beim BFC am 23.04.17.

Am Ende unserer Informationen bleibt uns nur noch zu wünschen, dass Sie und alle anderen Beteiligten einen schönen Freitagabend bei idealem Wetter genießen und ein spannendes und faires Fußballspiel erleben.

Ihre Berliner Polizei[/url]


copy & paste Laughing
_________________
"Ich bin der Jesus Christus der Politik" (Silvio Berlusconi)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fairclough
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 30.04.2003
Beiträge: 2549
Wohnort: vollkommen überbewertet

BeitragVerfasst am: Fr Apr 21, 2017 3:20 pm    Titel: Re: Fanbrief zum Spiel beim BFC am 23.04.17 Antworten mit Zitat

kalle aus halle hat Folgendes geschrieben:
Fanbeirat hat Folgendes geschrieben:
„Fanbrief“ der Polizei Berlin zum Spiel beim BFC am 23.04.17.

Am Ende unserer Informationen bleibt uns nur noch zu wünschen, dass Sie und alle anderen Beteiligten einen schönen Freitagabend bei idealem Wetter genießen und ein spannendes und faires Fußballspiel erleben.

Ihre Berliner Polizei[/url]


copy & paste Laughing


Du hast das bis zum Ende gelesen? Laughing
_________________
No more Mr.Nice Gay...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ölprinz
Der wo die ganze Kohle hat


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 3911
Wohnort: nich ganz 14482

BeitragVerfasst am: Fr Apr 21, 2017 5:59 pm    Titel: Re: Fanbrief zum Spiel beim BFC am 23.04.17 Antworten mit Zitat

Zitat:
Politik, DFB und die DFL haben der Verwendung von Pyrotechnik in den Stadien wegen der erheblichen Verletzungsgefahren auch zukünftig eine klare Absage erteilt.


Oder werden dies zumindest in der Vergangenheit tun.
_________________
Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Do Mai 18, 2017 1:57 pm    Titel: Die Wahlkommission informiert: Fanbeiratswahl verschoben Antworten mit Zitat

Die Wahlkommission informiert: Fanbeiratswahl verschoben

Die für den kommenden Samstag, den 20. Mai 2017, geplante Wahl eines neuen Fanbeirats muss aus technischen Gründen auf den August verschoben werden. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Durch die Verschiebung können sich auch noch weitere Personen zur Wahl stellen. Bewerbungen werden bis zum 15. Juli 2017 angenommen und sind per Mail an die Wahlkommission zu schicken (fanbeiratswahl_babelsberg{at}gmx.de). Bis ein neuer Fanbeirat gewählt ist, bleibt der bestehende im Amt.
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Mo Mai 29, 2017 7:24 pm    Titel: Veranstaltung – TRAUMATISIERUNG VON FUSSBALLFANS Antworten mit Zitat

31. Mai 2017 | 19 Uhr | Karl-Liebknecht-Stadion

(alt+p)

Vor ungefähr einem Jahr, am 28. Mai 2016, spielte der SV Babelsberg 03 im Brandenburger Pokalfinale gegen den FSV 63 Luckenwalde. Hunderte Fans begleiteten ihr Team ins Werner-Seelenbinder-Stadion und unterstützen sie frenetisch. Nulldrei siegte und zog in die erste Runde des DFB-Pokal ein. Danach gab es kein Halten mehr. Das Team und die Fans wollten gemeinsam feiern. Dazu kam es allerdings nicht. Denn Beamte der Brandenburger Bereitschaftspolizei sowie Bundespolizisten beendeten die Feier durch den großflächigen Einsatz von Reizgas, sodass mindestens 150 Babelsberg-Fans teilweise schwer verletzt und mehrere Hundert traumatisiert wurden. Aus diesem Grund haben wir, der Fanbeirat, das Fanprojekt und der SV Babelsberg 03 uns entschieden, auf Initiative des Netzwerk repressionsbetroffener Nulldreier*innen (nur03*) am Mittwoch, dem 31. Mai 2017, eine Veranstaltung zum Thema „Traumatisierungen im Fußball“ zu organisieren.

Die Informations- und Diskussionsveranstaltung ist Teil der fortgesetzten Aufarbeitung der Ereignisse in Luckenwalde, die bislang in erster Linie von den Fans in Zusammenarbeit mit dem Fanprojekt Babelsberg geleistet wurde. Die gemeinsame Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung soll die Parteien zusammenführen, die Sensibilisierung der verschiedenen Interessen und Bedürfnisse ermöglichen und so eine respektvolle Zusammenarbeit gewährleisten. Hierbei sollen Informationen zu Traumatisierungen im Allgemeinen und in Zusammenhang mit Fußballfans im Besonderen erläutert sowie eine Diskussion zu psychologischen, sozialpädagogischen und das Sicherheitskonzept betreffende Handlungsoptionen geführt werden. Ziel ist es konstruktive Ansätze zur Wahrnehmung, Verarbeitung und Verhinderung von Traumatisierungen im Fußball zu entwickeln.

Unsere Gäste sind Michael Gabriel von der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS), der Psychologe und Traumaexperte Germar Wochatz aus Potsdam sowie Bastian Schlinck, Sozialarbeiter, bis vor kurzem beschäftigt beim Fanprojekt Babelsberg. Die Moderation übernimmt Max Hennig vom Fanbeirat des SV Babelsberg. Michael Gabriel ist Leiter der KOS. Er informiert uns über die Arbeit mit Fans und berichtet, in welchem Zusammenhang es zu Traumatisierungen von Fußballfans kommen kann. Darüber hinaus wird er erläutern, warum es wichtig ist, sich ernsthaft und umfassend mit diesem Thema zu beschäftigen. Traumatisierungen von Fußballfans zu beschäftigen. Der Psychologe Germar Wochatz führt uns in das Thema Traumatisierungen im Allgemein ein. Er erläutert, wie es dazu kommen kann, wie sie erkannt werden können und was beim Umgang mit Traumatisierungen beachtet werden muss. Sebastian Schlinck war selbst Opfer der Polizeigewalt in Luckenwalde. Er wird stellvertretend für all die Betroffenen auf dem Podium sitzen, kann aber durch seine Funktion als ehemaliger Fanprojektmitarbeiter und seine Erfahrung auch Impulse für mögliche Ansätze zur Vermeidung von Traumatisierungen geben.

Zur Veranstaltung und zur gemeinsamen Diskussion sind alle betroffenen Babelsberg-Fans, Vereinsmitglieder und Vereinsoffizielle des SV Babelsberg 03 eingeladen. Selbstverständlich sind aber auch Fans anderer Vereine, Vertreter von Fan-Initiativen, Fan-Organisationen und Fan-Hilfen, Psychologen, Sozialpädagogen und Lehrer sowie Stadt- und Landespolitiker eingeladen, die sich in Sachen Inneres, Sicherheit und Behörden engagieren.

Ergänzend möchten wir an dieser Stelle ausdrücklich erklären, dass der Vorstand des SV Babelsberg 03, der Fanbeirat und auch das Fanprojekt es als seine Pflicht ansieht, die Mitglieder, Fans und Aktiven in ihrem Engagement für den Verein zu unterstützen und selbstverständlich für ihren Schutz sorgen zu wollen. Dementsprechend haben uns die Ereignisse in Luckenwalde tief erschüttert. Denn jeder und jede soll jedes Spiel des SVB – egal ob auswärts oder zu Hause – unversehrt erleben dürfen und sich bei jedem Spiel sicher fühlen können.

SV Babelsberg 03 | Fanbeirat Babelsberg | Fanprojekt Babelsberg[img][/img]
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muckefuck der Waldspion
Haarschnitt wie Günter Netzer
Haarschnitt wie Günter Netzer


Anmeldedatum: 15.04.2003
Beiträge: 834
Wohnort: Schandfleck

BeitragVerfasst am: So Jul 16, 2017 9:43 am    Titel: Antworten mit Zitat

Die Wahlkommission informiert:
Wahl zum Fanbeirat – Jetzt bewerben!

Zu Beginn der Saison 2017/2018 soll ein neuer Fanbeirat aus der Mitte der Fans gewählt werden. Der Fanbeirat soll wieder aus 7 Mitgliedern bestehen.

Wer kann sich bewerben?
Bewerben kann sich jedes aktive Mitglied der Fanszene Babelsberg. Voraussetzung ist, dass Du mindestens 15 Jahre alt bist und keine weitere Funktion beim SV Babelsberg 03 ausübst (im Vorstand oder Aufsichtsrat, als FanbetreuerIn, OrdnerIn, SpielerIn oder TrainerIn).

Wie bewerben?
Es reicht eine formlose Bewerbung, in der Du Dich kurz – max. 800 Zeichen – vorstellst (Alter, Zugehörigkeit zu einer speziellen Fangruppierung bzw. zu einem Fanblock, am besten mit Bild) und sagst, warum Du im Fanbeirat mitarbeiten willst und ob Du im Fall, dass Du nicht direkt gewählt wirst, als NachrückerIn zur Verfügung stehst.
Die Bewerbungen werden in der Stadionzeitung und im Forum/auf der 03-Hauptseite veröffentlicht.

Wann und wo bewerben?
Die Bewerbungen sind schriftlich bis zum 22. Juli 2017, 12.00 Uhr einzureichen, und zwar per Email an: fanbeiratswahl_babelsberg@gmx.de

Wir freuen uns über zahlreiche Bewerbungen
Eure Wahlkommission
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Mi Aug 30, 2017 2:33 pm    Titel: Ergebnis Fanbeiratswahl 2017 Antworten mit Zitat

Ergebnis Fanbeiratswahl 2017

Die Wahlkommission gibt das Ergebnis der Fanbeiratswahl 2017 bekannt. Die Stimmen verteilten sich wie folgt:

Denny: 102
Jeetze: 74
Max: 72
Julius: 49
Lutz: 49
Sophia: 43
Hans: 34
Pascal: 32

Beteiligung: 174 abgegebene Stimmzettel, davon 3 ungültige

Damit bilden Denny, Jeetze, Max, Julius, Lutz, Sophia und Hans den neuen siebenköpfigen Fanbeirat. Pascal ist Nachrücker. Glückwunsch zur Wahl!
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanbeirat
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 20.12.2007
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 4:19 pm    Titel: Protokoll 30.08.2017 Antworten mit Zitat

Protokoll zur konstituierenden Sitzung am 30.08.17

Anwesend: Lutz, Max, Hans, Julius, Jeetze, Denny,
vom alten Fanbeirat: Yvonne und Roman

Tagesordnung
1. Protokoll vom letzten Treffen (offene Punkte)
2. Übergabe vom letzten Fanbeirat
3. Konstituierung des neuen Fanbeirates
4. Nachbetrachtung Fürstenwalde
5. Stadionordnung Symbole
6. allgemeine Preise
7. Veranstaltung in der aktuellen Saison
8. Interview Anfrage vom RBB
9. Sonstiges

zu 1.
Vom Protokoll des letzten Treffens waren noch einige Punkte offen, darunter zählen:
a) – Flyererstellung zu verbotenen Symbolen
– Aufnahme der Symbole in das PDF der Stadionordnung
– evtl. Schulung der Ordner zum besseren Erkennen

b) – Fanprojekt, offene Stelle
– SPI hat nach Anfrage/Anforderung seitens des FB gestattet, dass der FB bei der Auswahl bzw. den Geprächen mit den Kandidaten dabei sein kann

c) – Sicherheitsbesprechnung
– FB sollte wieder vermehrt mit eingebunden werden

zu 2.
Übergabe des alten Fanbeirates
a) – Kontoübergabe
– Yvonne bleibt Inhaberin
– das vorhandene Bargeld wird von Jeetze überwiesen
– Jeetze übernimmt die Kontoführung

b) – Onlinezugänge (Blog, Mail, Forum)
– Zugangsdaten werden verteilt
– Max bleibt verantwortlich für diesen Bereich

zu 3.
Konstituierung
– Es wurde entschieden, dass ab vier anwesenden Personen eine Beschlussfähigkeit vorhanden ist. Es muss eine einfache Mehrheit von vier Personen erreicht werden, um einen Beschluss zu fassen.
– Der Fanbeirat wird sich jeden ersten Mittwoch im Monat treffen. Das nächste Treffen findet am 04.10.2017 statt.

zu 4.
Nachbetrachtung Fürstenwaldespiel
Während und nach dem Fürstenwaldespiel kam es zu drei Situationen, die den Vorstand beschäftigen werden und wo der Vorstand Handlungsbedarf sieht. Hierbei ist der Fanbeirat zur Vermittlung gefragt. Folgende Aktionen betrifft das:

a) Pyroaktion während des Spiels
Während es Spiels kam es zu einer Protestaktion gegen die Entscheidung zur Nichtberücksichtigung der Berufung des Cottbusurteils durch den NOFV. Diese Protestaktion bestand aus einem Spruchband, welches durch Pyrotechnik untermalt wurde. Der Verein kritisiert den Einsatz der Pyrotechnik in Hinsicht auf die Entscheidung zur Urteilsaufhebung durch den NOFV und hat Sorge, dass dies in der Gesamtbetrachtung negativ ausgelegt werden könnte. Bereits am Sonntag, den 27.08. gab
es eine Gesprächsrunde mit einigen Vereinsoffiziellen zu diesem Thema. Hier hatten die Anwesenden des FB bei dem Gespräch versucht schlichtend einzuwirken und versucht darzustellen, dass die Aktion vom Fürstenwaldespiel und die Vorfälle vom Cottbusspiel nicht vermischt werden sollten.

b) Vorfall auf der Haupttribüne
Während des Spiel kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fürstenwalde Fans und Babelsbergern auf der Haupttribüne, wobei es bedauerlicheweise zwei Verletzte seitens FüWa gab. Die Aufarbeitung hat ergeben, dass aufgrund des stark einsetzenen Regens die Fürstenwalde Fans auf Anfrage auf die Haupttribüne gelassen wurden.
Dabei kam es wohl lt. einiger Aussagen zu permanten Beleidigungen und Pöbeleien durch die Fürstenwaldefans bis hin zu „Juden Babelsberg“ rufen und körperlichen Provokationen.
Der Fanbeirat kritisierte, warum trotz der Erfahrungen aus den letzten Jahren die Fürstenwalder auf die Haupttribüne gelassen und nicht entsprechend durch Ordner abgesichert wurden.

c) Vorfall am Spielertunnel hinter der Haupttribüne
Nach dem Abfiff kam die Mannschaft nicht wie gewohnt zum Abklatschen in die Kurve und allgemein nicht zu den Fans. Dies war eine Reaktion auf den Einsatz der Pyrotechnik während das Spiel und wurde wohl vom Trainer und/oder Vorstand angewiesen. Darauf hin hat sich ein Gruppe zu den Spielern begeben um darüber zu disktutieren. Dies geschah wohl lautstark durch beide Seiten, beruhigte sich aber dann recht schnell wieder. Möglicherweise wäre hier eine Diskussion nach dem Spiel mit den Fans am Zaun zielführender gewesen und deeskalierender gewesen.
Diese drei Vorfälle werden seitens des Vereins auf die Veränderungen in der Nordkurve zurückgeführt. Dies wurde allerdings bei der Diskussion am Sonntag von den anwesenden Fanbeiratsmitgliedern widersprochen. Der Verein wünscht sich zukünftig eine bessere Zusammenarbeit mit den Fans und Absprachen bei Choreografien.
Dazu wird es wohl eine Art runden Tisch geben um sich auszutauschen.
Weiterhin möchte der Verein eine Anhörung der Beteiligten des Vorfalls auf der Haupttribüne. Dies soll in Anwesenheit eines Vertreters des Fanbeirates geschehen. Ziel muss es sein mögliche Hausverbote zu vermeiden.

zu 5.
Der letzte Fanbeirat begann damit Symbole aufzuführen, die nicht ins Stadion gelangen dürfen und teils auch verboten sind. Diese Sammlung soll weiter
geführt werden und möglichst per Bilder in die Stadionordnung aufgenommen werden. Weiterhin ist angedacht eine Schulung der Ordner durchzuführen, so dass diese Symbole besser identifizert werden können.

zu 6.
Es wurde festgestellt, dass die Eintrittpreispolitik sehr undurchsichtig ist. Zurzeit gibt es für einen Spieltag über alle Preisklassen hinweg 75 verschiedene Eintrittspreise. Dies verwirrt nicht nur, sondern verunsichert auch die Käufer von Tickets. Vor allem in Anbetracht auf sinkende Zuschauerzahlen sollte die Preisgestaltung überdacht werden. Unter Umständen kann am Spielttag der Stehplatz 13,20 € kosten, was eindeutig zu viel ist. Der Verein begründete die letzte Preiserhöhung mit den Wegfallen von Sponsorengeldern durch die EWP. Aus aktueller Sicht ist diese Begründung nicht mehr haltbar, da Ersatz gefunden wurde.
Weiterhin kündigte der Verein eine Veränderung bei den Getränkepreisen in der aktuellen Saison an. Die Füllmenge des Bieres sollte auf 0,5l erhöht werden und der Preis für ein Bier auf 3,50 € erhöht werden. Damit sollte eine Reduzierung des Literpreises erreicht werden. Diese Anpassung wurde trotz Ankündigung nicht durchgeführt.
Kritisch ist auch die Entwicklung der Essenpreise.
Zu diesen Themen versucht der FB eine Gespräch mit den Verantwortlichen durchzuführen um die Entwicklung zu hinterfragen.

zu 7.
Der Fanbeirat plant wieder mit Einbezug des Fanprojektes eine Gedenkstättenfahrt in der laufenden Saison. Termin ist noch unklar.

zu 8.
Es gab eine Interview Anfrage des RBB fürs Radio. Hierbei geht es um Probleme mit dem DFB, NOFV, den Einsatz von Pyrotechnik usw. Diesen Teil wird Max übernehmen.

zu 9.
Es kam der Vorschlag von Julius und Denny zu den Treffen ggfs. Gäste u.a. von Fangruppierungen einzuladen. Hierzu müssen allerdings alle Mitglieder zustimmen.

i.A. Denny
_________________
http://fanbeiratbabelsberg.wordpress.com/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
grammofon
Blutgrätschen-Lechzer
Blutgrätschen-Lechzer


Anmeldedatum: 06.08.2013
Beiträge: 344

BeitragVerfasst am: Di Sep 26, 2017 6:29 pm    Titel: Re: Protokoll 30.08.2017 Antworten mit Zitat

Fanbeirat hat Folgendes geschrieben:

zu 6.
Es wurde festgestellt, dass die Eintrittpreispolitik sehr undurchsichtig ist. Zurzeit gibt es für einen Spieltag über alle Preisklassen hinweg 75 verschiedene Eintrittspreise. Dies verwirrt nicht nur, sondern verunsichert auch die Käufer von Tickets. Vor allem in Anbetracht auf sinkende Zuschauerzahlen sollte die Preisgestaltung überdacht werden. Unter Umständen kann am Spielttag der Stehplatz 13,20 € kosten, was eindeutig zu viel ist. Der Verein begründete die letzte Preiserhöhung mit den Wegfallen von Sponsorengeldern durch die EWP. Aus aktueller Sicht ist diese Begründung nicht mehr haltbar, da Ersatz gefunden wurde.
Weiterhin kündigte der Verein eine Veränderung bei den Getränkepreisen in der aktuellen Saison an. Die Füllmenge des Bieres sollte auf 0,5l erhöht werden und der Preis für ein Bier auf 3,50 € erhöht werden. Damit sollte eine Reduzierung des Literpreises erreicht werden. Diese Anpassung wurde trotz Ankündigung nicht durchgeführt.
Kritisch ist auch die Entwicklung der Essenpreise.
Zu diesen Themen versucht der FB eine Gespräch mit den Verantwortlichen durchzuführen um die Entwicklung zu hinterfragen.


Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 54, 55, 56
Seite 56 von 56

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de