Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Auf- und Absteiger nach mgl. Abbruch Saison?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ölprinz
Der wo die ganze Kohle hat


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 4242
Wohnort: nich ganz 14482

BeitragVerfasst am: So März 22, 2020 10:56 am    Titel: Antworten mit Zitat

Was aber, wenn die bisherige Saison als quasi "nie gespielt" behandelt würde? Dann hätte doch Erfurt streng genommen ein Startrecht, da sie ja vor der Saison gemeldet haben und vor der Saison anscheinend auch die wirtschaftlichen Voraussetzungen erfüllt hatten.
Ich sehe da jetzt schon viel Arbeit auf die Juristen zu kommen...
_________________
Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 3978

BeitragVerfasst am: So März 22, 2020 12:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Laut dem Chef-Virologen, wird es für 1 Jahr! keinen Profifußball in Deutschland geben, zumindest mit Zuschauern. Das dürfte dann endgültig der Todesstoß für die Vereine sein.

Quelle: Liveticker/Bild.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ölprinz
Der wo die ganze Kohle hat


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 4242
Wohnort: nich ganz 14482

BeitragVerfasst am: So März 22, 2020 12:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Na wenn der "Chef-Virologe" das der Blöd erzählt, wird es wohl stimmen.
Gott sei es gedankt, dass wir in Babelsberg keinen Profi-Fussball spielen.

Das ist zum jetzigen Zeitpunkt doch reine Rumraterei. Fragt man derzeit zwei Wissenschaftler, bekommt man mindestens drei Meinungen.
_________________
Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nestbeschmutzer
Teeni-Idol a'la Beckham
Teeni-Idol a'la Beckham


Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 963
Wohnort: Bad Sülze

BeitragVerfasst am: So März 22, 2020 3:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Potsdamer03 hat Folgendes geschrieben:
Laut dem Chef-Virologen, wird es für 1 Jahr! keinen Profifußball in Deutschland geben, zumindest mit Zuschauern. Das dürfte dann endgültig der Todesstoß für die Vereine sein.

Quelle: Liveticker/Bild.de


Ja und? Startet halt Concordia Nowawes in der Regionalliga. Wo ist das Problem?
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 12932
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Mo März 23, 2020 2:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Potsdamer03 hat Folgendes geschrieben:
Laut dem Chef-Virologen, wird es für 1 Jahr! keinen Profifußball in Deutschland geben, zumindest mit Zuschauern. Das dürfte dann endgültig der Todesstoß für die Vereine sein.

Quelle: Liveticker/Bild.de



Dürfte auf den jeweiligen Verein ankommen und die Frage wie viele Spiele ohne Zuschauer ausgetragen werden. Bisher ist das ja in den meisten Ländern noch angedacht, sogar in Italien. Aber mal abwarten.

Diejenigen Vereine, bei denen die TV-Gelder den vergleichsweise zu anderen Kosten und anderen Vereinen größten Einnahmeposten ausmachen, die werden das sicherlich alles überstehen.
Unter Umständen könnte die aktuelle Krise sogar dafür sorgen, dass es mehr Zuschauer bei Streamingdiensten in den nächsten Jahren geben wird, was dazu führt, dass Neuverhandlungen der TV-Gelder zu höheren Abschlüssen führen. Das kann wegfallende Zuschauer vielleicht kompensieren, wenn man da eine Regelung finden könnte, die die vorher fälligen Kosten zwischenfinanzieren.
Wäre natürlich nicht schön für den Sport, so ohne Stimmung im Stadion, aber übergangsweise gar nicht anders möglich, um die Vereine zu retten, ohne große Steuergelder einsetzen zu müssen.


Nur leider alles kein Thema für Nulldrei, da wir halt kein Profiverein sind oder zumindest nicht TV Gelder vereinnahmen können.

Vielleicht sollte die DFL etwas vom Kuchen der TV-Gelder an den DFB weiterleiten und der schafft davon einen Streamingdienst für die 3+4.Liga. Wink
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1182

BeitragVerfasst am: Mo März 23, 2020 5:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Fußballgott hat Folgendes geschrieben:
Nur leider alles kein Thema für Nulldrei, da wir halt kein Profiverein sind oder zumindest nicht TV Gelder vereinnahmen können.

Vielleicht sollte die DFL etwas vom Kuchen der TV-Gelder an den DFB weiterleiten und der schafft davon einen Streamingdienst für die 3+4.Liga. Wink


Amateurfußball live

Das Thema Videovermarktung im Amateurfußball mit Bezahlschranke einzuführen ist ja schon lange nicht mehr neu. Es bedarf nur einer vermutlich Mitte fünfstelligen Investition für einheitliche bis zu fünf Kameras im Stadion im fest definierten Winkel zum Spielfeld um einheitliche Videobilder zu generieren, sowie einem örtlichen schnellen Internetzugang und den Rest könnte der Verband entsprechend an irgendeinen Anbieter gewinnbringend vermarkten und alle kleinen Vereine bis in die Oberliga hinein können sicherlich ganz schnell zusätzliche Einnahmen generieren. Denn zu Auswärtsspielen fahren viele Fans von kleineren Vereinen auch nicht immer. Für einen kleinen Geldbetrag würden aber sicherlich viele Leute die Auswärtsspiele ihres Vereins anschauen.

Wir reden hier also über maximale Anschubfinanzierungen von einmalig unter 100.000 Euro je Verein um alle Vereine unterhalb der 2. Liga zusätzliche Einnahmequellen zu ermöglichen. Die Vereine selbst können diese Anschubfinanzierung nicht finanzieren. Noch günstiger kann es der DFB und Co. gar nicht haben wenn sie den semiprofessionellen Fußball denn wirklich glaubhaft eine langfristige Perspektive geben wollten. Die Übertragungen im mdr, rbb und Co. sind ja ganz schön aber bieten eine viel zu geringe Einnahmequelle da einfach Fixbetrag je Verein und Saison unabhängig von der eigentlichen Fananzahl.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nestbeschmutzer
Teeni-Idol a'la Beckham
Teeni-Idol a'la Beckham


Anmeldedatum: 26.01.2007
Beiträge: 963
Wohnort: Bad Sülze

BeitragVerfasst am: Mo März 23, 2020 5:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Unke03 hat Folgendes geschrieben:
Laut dem Chef-Virologen, wird es für 1 Jahr! keinen Profifußball in Deutschland geben, zumindest mit Zuschauern. Das dürfte dann endgültig der Todesstoß für die Vereine sein.

Quelle: Liveticker/Bild.de




https://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/2003/Artikel/virologe-christian-drosten-entkraeftet-prognose-ueber-jahr-2020-ohne-fussball.html
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1182

BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2020 8:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

BITTE NICHT KLICKEN, da sehr unseriöse Quelle

Zitat:
Die Corona-Krise und der Fußball-Osten! NOFV-Boss und DFB-Vizepräsident Erwin Bugar (67) macht sich große Sorgen um viele finanziell angeschlagene Vereine.

„Ohne Spiele keine Einnahmen. Wir müssen so schnell wie möglich in den Spielbetrieb zurück“, sagt der Jurist (Fachanwalt für Arbeitsrecht) aus Möckern.


Zitat:
Der Ausnahmezustand geht weiter! Hat der NOFV ein Nothilfe-Programm?

Bugar fordert Solidarität: „Wir müssen ran an die Kommunen. Platz- und Stadionmieten und die Pacht für Stadiongaststätten müssen gesenkt werden. Die Verwaltungs- und Berufsgenossenschaft muss Beiträge stunden. Wenn das nicht passiert, sind die Vereine nicht mehr liquide.“


Also dieser Typ ist doch vollends senil wie sein aktuelles Interview gegenüber der BILD verdeutlicht. Die Kommunen müssen und können den semiprofessionellen Vereinen doch in dieser Zeit gar nicht finanziell unter die Arme greifen.

Seinen Traum von wieder spielen am besten noch mit Zuschauern können sie doch mindestens bis in den Herbst vollkommen vergessen. Das ist ein Offenbarungseid vom NOFV, der den Vereinen in dieser Situation nicht ansatzweise als unterstützender Partner zur Seite stehen kann. Finanzielle Hilfen müssten ab sofort vom DFB ausgeschüttet werden und nicht versucht werden die Verantwortung wegzuschieben. Vor allem müssen deutlich mehr innovative Lösungsansätze für den zukünftigen Ligabetrieb her damit die Vereine überhaupt eine Grundlage haben um eine Saison refinanzieren zu können.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1182

BeitragVerfasst am: Mi März 25, 2020 10:14 pm    Titel: Antworten mit Zitat

50 Millionen Euro Verlust: DFB rechnet "Worst-Case-Szenario" vor

Zitat:
Geld für die Landesverbände

Trotz der drohenden Millionen-Einbußen dürfen die 21 Landesverbände auf Soforthilfen durch den DFB bauen. "Wir werden alle Zahlungen nach Bedarf sofort ausschütten, um die Liquidität zu sichern", versprach Curtius. Jährlich schüttet der DFB insgesamt zwölf Millionen Euro an die Landesverbände aus.

Einen Schutzschirm für die Vereine in Form von direkten Zuschüssen dürfe der DFB aus rechtlichen Gründen dagegen nicht aufspannen. Vor allem in der 3. Liga und den Regionalligen gibt es aufgrund der ausgesetzten Saison große Existenzsorgen. "Die kommen keine zwei, drei Monate ohne Einnahmen aus dem Spielbetrieb aus", so Curtius.

_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1182

BeitragVerfasst am: Do März 26, 2020 7:20 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Coronakrise im Sport Potsdamer Vereine beantragen Kurzarbeit

Zitat:
Auf PNN-Nachfrage bestätigten der SC Potsdam, SV Babelsberg 03 und die Potsdam Royals, dass sie sich jeweils mit allen Beteiligten im Club auf diesen Schritt geeinigt hätten und ihre Anträge nun prüfen lassen möchten. Turbine Potsdam macht das nicht, der VfL Potsdam gab am Donnerstag keine Rückmeldung. Durch Kurzarbeit werden die Arbeitgeber finanziell entlastet, sie müssen nur noch Sozialabgaben leisten. Die Bundesagentur übernimmt die Lohnkosten. Sie zahlt 60 Prozent beziehungsweise 67 Prozent, wenn ein Arbeitnehmer Kinder hat, des ausfallenden Nettogehalts. Das entspricht dem Arbeitslosengeld I. „Es kann helfen, die Zukunft eines Vereins zu sichern“, sagt Toni Rieger, Sportdirektor des SC Potsdam.

_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1182

BeitragVerfasst am: Fr März 27, 2020 9:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Soli-Aktion der BSG Chemie Leipzig ein voller Erfolg - Team verzichtet auf Bezüge

Zitat:
Quasi in Windeseile ist es der BSG Chemie Leipzig dank einer großen Zahl an Unterstützern gelungen, die fehlenden Heimspiel-Einnahmen aufgrund der Corona-Zwangspause auszugleichen. Die Mannschaft unterstützt den Verein zusätzlich. Der Blick des Regionalligisten kann sich so bereits nach vorn richten.

Leipzig. "Das kann doch einen Leutzscher nicht erschüttern": Dieses Motto bewahrheitet sich immer mehr. Vor einer Woche rief die BSG Chemie Leipzig ihre Aktion zur Unterstützung des Vereins ins Leben. Unterstützerpakete sollen die finanziellen Einbußen der durch die Ligapause ausfallenden Heimspiele in Höhe von 80.000 Euro kompensieren. Keine sieben Tage später konnte die BSG am Donnerstag anstelle der gewünschten Summe Einnahmen in Höhe von 107.853,59 Euro vermelden.

_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
WALDORF
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 09.09.2006
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: Sa März 28, 2020 6:59 am    Titel: Antworten mit Zitat

Forza 03 hat Folgendes geschrieben:
Soli-Aktion der BSG Chemie Leipzig ein voller Erfolg - Team verzichtet auf Bezüge

Zitat:
Quasi in Windeseile ist es der BSG Chemie Leipzig dank einer großen Zahl an Unterstützern gelungen, die fehlenden Heimspiel-Einnahmen aufgrund der Corona-Zwangspause auszugleichen. Die Mannschaft unterstützt den Verein zusätzlich. Der Blick des Regionalligisten kann sich so bereits nach vorn richten.

Leipzig. "Das kann doch einen Leutzscher nicht erschüttern": Dieses Motto bewahrheitet sich immer mehr. Vor einer Woche rief die BSG Chemie Leipzig ihre Aktion zur Unterstützung des Vereins ins Leben. Unterstützerpakete sollen die finanziellen Einbußen der durch die Ligapause ausfallenden Heimspiele in Höhe von 80.000 Euro kompensieren. Keine sieben Tage später konnte die BSG am Donnerstag anstelle der gewünschtten Summe Einnahmen in Höhe von 107.853,59 Euro vermelden.


...und bei der Lokomotive wurden 62000 Eintrittskarten verkauft.
...und was passiert bei Nulldrei?
Ich beantworte es für euch: nada!
Seit einer Woche steht dieses schon tausendfach gesehene Spiel gegen diese Joner auf der Hauptseite des Vereins. Dies lockt nicht einmal den Statler vom Balkon.
Kreative und spendenfreudige Fans und (Noch)MitgliederInnen zu verprellen war vielleicht doch keine so gute Idee.

Nur ein Gedanke, euer Waldorf.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 3978

BeitragVerfasst am: Mo März 30, 2020 9:01 am    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.liga3-online.de/vier-szenarien-wie-ein-saisonabbruch-ablaufen-koennte/

Eine Option auch für die Regionalliga.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forza 03
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 04.04.2004
Beiträge: 1182

BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2020 11:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nordostdeutscher Fußballverband setzt Spielbetrieb bis auf Weiteres aus

Zitat:
Ob der Spielbetrieb im Mai fortgesetzt werden kann, ist allerdings völlig offen. In Deutschland gelten aufgrund der Pandemie zahlreiche Einschränkungen im öffentlichen Leben, die auch über den April hinaus Bestand haben könnten. Wenn überhaupt, dann werden die verbleibenden 163 Partien in den höchsten beiden Spielklassen wohl als Geisterspiele ausgetragen.
Aktuelles aus der Region
Der FLB stellt seinen Spielbetrieb vorerst ein.
Fußball-Landesverband Brandenburg setzt Spielbetrieb bis auf Weiteres aus

Der Nordostdeutsche Fußballverband kündigte am Freitagmorgen nun sogar an, den Spielbetrieb vorerst komplett einzustellen. Eine Fortsetzung soll mindestens 14 Tage vorher angekündigt werden. Die Entscheidung resultierte aus einer gemeinsamen Videokonferenz der Präsidenten und Geschäftsführer aller Regional- und Landesverbände im DFB.


Indirekte Ankündigung des vorzeitigen Saisonabbruchs. Die Austragung von Spielen ohne Zuschauer bringt in der Regionalliga und Oberliga nur weitere finanzielle Belastungen ohne kostendeckende Erlöse. Somit können im Fall von Nulldrei bereits jetzt fehlende Zuschauereinnahmen in Höhe von über 100.000 Euro für die laufende Saison einkalkuliert werden die immer noch nicht zu Unterdeckung des diesjährigen Etats gereicht hätten.

In der Summe benötigt der Verein sicherlich zusätzliche Sponsorengelder von bestimmt 200.000 Euro um überhaupt mit ruhigeren Gewissen in die nächste Saison starten zu können. Vorausgesetzt die nächste Saison beginnt mit planmäßigen Einnahmen. Was aber ebenfalls mehr als fraglich ist.
_________________
http://www.klubkasse.de/klub-page.html?club_id=49
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vizeherbstmeister
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 29.04.2003
Beiträge: 4159
Wohnort: Babelsberg, wo sonst

BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2020 1:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Forza 03 hat Folgendes geschrieben:
Somit können im Fall von Nulldrei bereits jetzt fehlende Zuschauereinnahmen in Höhe von über 100.000 Euro für die laufende Saison einkalkuliert werden.


Ohne Zweifel würde dies ein Loch in die Finanzen reißen, aber das musst du mir mal vorrechnen, bei vier ausstehenden Heimspielen. Shocked
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de