Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

NullDrei droht Liga AUS!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chrischan
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 02.05.2003
Beiträge: 2677

BeitragVerfasst am: Mi März 07, 2018 9:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

wenn ich gestern nicht selbst dabei gewesen wäre, hätte ich beim lesen der beiträge hier glatt das gefühl, wir wären eingeknickt, hätten irgendwelche kröten geschluckt und unser gesicht verloren.

wenn das einknicken sein soll, bin ich in meinem leben noch nie aufrecht gegangen. Rolling Eyes
_________________
ich will auch eine mupfel, wawa.
komm und lass uns eine mupfel für mich suchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
14482er
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 1130
Wohnort: vor der Bahn

BeitragVerfasst am: Mi März 07, 2018 9:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

14482er hat Folgendes geschrieben:
habe gerade Energie TV gesehen:

bin einverstanden ( habe auch Kröte verschluckt) Shocked


und übrigens sollten wir die Anteilnahme anderer Vereine nicht vergessen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
14482er
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 1130
Wohnort: vor der Bahn

BeitragVerfasst am: Mi März 07, 2018 9:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

14482er hat Folgendes geschrieben:
14482er hat Folgendes geschrieben:
habe gerade Energie TV gesehen:

bin einverstanden ( habe auch Kröte verschluckt) Shocked


und übrigens sollten wir die Anteilnahme anderer Vereine nicht vergessen!


und Übrigens Übrigens den fred damit schließen, um den neuen aufzumachen:
NOFV(LL) WE WATCHING YOU
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Romanzotti
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 26.04.2005
Beiträge: 1576
Wohnort: 14482 Cape Town

BeitragVerfasst am: Mi März 07, 2018 10:23 pm    Titel: Antworten mit Zitat

chrischan hat Folgendes geschrieben:
wenn ich gestern nicht selbst dabei gewesen wäre, hätte ich beim lesen der beiträge hier glatt das gefühl wir (...) hätten irgendwelche kröten geschluckt ...


Weil das da oben ja von mir kam, will ich das gerne etwas zurechtrücken: Ich finde den gefundenen Kompromiss in vielen Belangen sehr, sehr gut und ziehe meinen Hut vor allen, die mit Beharrlichkeit und Überzeugung seitens des Vereins da dran geblieben sind. Unterm Strich ist das ein klarer Punktsieg für Babelsberg. Dass die Herren vom NOVF ebenfalls auf ihrem Standpunkt beharren und ihr Gesicht wahren wollen, war zu erwarten. Dies zu gewährleisten, dabei aber trotzdem einen bestmöglichen Gewinn für die eigene Position herauszuziehen, ist die Kunst der Diplomatie. Und das ist hier, wie ich finde, absolut gelungen - im Sinne der Beilegung des aktuellen Konflikts, als auch mit einem strategischen Blick nach vorne.
Dennoch bleibt eine gewisse Ironie dabei, dass sich der NOFV nun mit und neben Nulldrei als Kämpfer für den Antirassismus inszeniert, nachdem sich der Verband in der Hinsicht (wissentlich oder unwissentlich) ziemlich, nunja, unbedarft angestellt hat. Das Ganze kommt etwas ungelenk herüber und ich vermute fast, das wissen auch viele der Beteiligten. Darauf bezog sich das mit der "geschluckten Kröte". Aber gut, wenn das der Preis ist, bin ich persönlich damit einverstanden. Erst recht, wenn sich beim Verband in der Sache dann im Ergebnis auch tatsächlich etwas bewegt, immerhin stehen sie in der Öffentlichkeit nun unter gewissem Zugzwang.
_________________
VIVA NULLDREI
NULLDREI VIVA VIVA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Potsdamer03
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 07.08.2009
Beiträge: 3734

BeitragVerfasst am: Do März 08, 2018 9:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Warum hier wieder einige zu meckern haben, erschließt sich mir nicht.

Die Einigung vom Verein, in Person von Herrn Horlitz, dem Schlichter Herr Jakobs und dem NOFV ist völlig in Ordnung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zack!
Turbieni-Fan
Turbieni-Fan


Anmeldedatum: 17.05.2011
Beiträge: 1085
Wohnort: Ja

BeitragVerfasst am: Do März 08, 2018 12:31 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zugunsten eines, insbesondere für den NOFV, Gesichtwahrens wurde meines Erachtens nach die Möglichkeit, auch unter Berücksichtigung der durchweg "positiven" Presse, verpasst, die Grundsätzlich-und Verhältnismäßigkeit (euphemistisch für "Willkür") des Gebarens des Verbandes zu pulverisieren. Schade.
_________________
www.zujezogen03.de

Dritte Wahl statt Dritter Weg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kreuzritter
Bei-UFFTA-Stehenbleiber
Bei-UFFTA-Stehenbleiber


Anmeldedatum: 23.05.2013
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: Do März 08, 2018 1:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt trozdem alles irgendwie "komisch" rüber !!

Erst stehen sich 2 Seiten gegenüber die sich fast die Augen auskratzen und sich gegenseitig der Lüge bezichtigen und nun ist auf einmal Friede , Freude , Eierkuchen ?

Mmmmm naja ...... Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fichte
Forum-Spammer
Forum-Spammer


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 714
Wohnort: Stammheim

BeitragVerfasst am: Do März 08, 2018 2:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kreuzritter hat Folgendes geschrieben:
Kommt trozdem alles irgendwie "komisch" rüber !!

Erst stehen sich 2 Seiten gegenüber die sich fast die Augen auskratzen und sich gegenseitig der Lüge bezichtigen und nun ist auf einmal Friede , Freude , Eierkuchen ?

Mmmmm naja ...... Rolling Eyes


Erinnert in der Glaubwürdigkeit - die beim NOFV zerstört ist und beim SVB nun angekratzt - an die gemeinsame Pressemitteilung von DFB und Energie Cottbus. Letztere fechten das Urteil aufgrund rechter Ausfälle erst durch alle Instanzen an, um nach verlorenem Rechtsstreit zu verkünden, dass sie Seite an Seite mit dem DFB gegen rechts kämpfen... Embarassed

Ein anderer Aspekt ist, dass dieser Ausgang durchaus auch unsolidarisch mit der BSG Chemie Leipzig ist. Die hat sich uns gegenüber solidarisch verhalten und ganz richtig bemerkt, dass der NOFV rechte Vorfälle ignoriert und linke Vereine hart bestraft. Diese vollkommen wahrheitsgemäße Argumentation ist jetzt durch den SV Babelsberg untergraben, da dieser dem NOFV öffentlich einen Persilschein ausgestellt hat und nun mit dieser AfD-nahen Bande zusammenarbeitet. Chemie kann jetzt gucken, ob sie den Kampf alleine ausfechten oder ebenfalls einen Kompromiss eingehen. Ganz schwach!
_________________
Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu
der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei


Gegen den modernen Ultra!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ölprinz
Der wo die ganze Kohle hat


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 4049
Wohnort: nich ganz 14482

BeitragVerfasst am: Do März 08, 2018 2:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

fichte hat Folgendes geschrieben:
Diese vollkommen wahrheitsgemäße Argumentation ist jetzt durch den SV Babelsberg untergraben, da dieser dem NOFV öffentlich einen Persilschein ausgestellt hat und nun mit dieser AfD-nahen Bande zusammenarbeitet.

Mit Verlaub, das ist doch Unsinn.
Dass es auf einen Vergleich hinaus läuft war doch klar, wenn man das Risiko einer teuren Zivilklage mit ungewissem Ausgang nicht gehen will (oder kann).
Der Verband steht nach der Nummer mindestens deuschlandweit unter Beobachtung und wird künftig im Zweifel lieber einmal mehr als zuwenig nach rechts schauen. Das ist gut.
Dass man nach einer Einigung eine gemeinsame Erklärung abgibt, gehört nunmal dazu. Es bedeutet aber weder, dass man sich ab jetzt total lieb hat noch dass die Ansichten plötzlich deckungsgleich sind. So zu lesen auch in Archis Kommentar.
Mit Chemie solidarisch sein und eine zumindest theoretisch gefährliche Baustelle im eigenen Verein beenden schließt sich doch überhaupt nicht aus. Man darf nicht ganz ausser acht lassen, dass unser Vorstand nicht in erster Linie die Verbesserung der Welt sondern die Sicherstellung des Spielbetriebs zur Aufgabe hat. Und ausserdem: Wer oder was will uns denn hindern, das weitere Vorgehen des Verbandes in Sachen Chemie kritisch zu begleiten?

Zu guter Letzt haben wir für 3500 Euro netto mehr Präsenz und Bekanntheit erhalten als man für den zehnfachen Betrag hätte kaufen können. Wink
_________________
Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Romanzotti
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 26.04.2005
Beiträge: 1576
Wohnort: 14482 Cape Town

BeitragVerfasst am: Do März 08, 2018 3:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es nachvollziehbar, dass Einige hier ein gewisses "Geschmäckle" wittern. Aber dem Beitrag des Öligen kann man nur zustimmen.
Klar hätten man kühn darauf hoffen können, der NOFV lässt sich auf umfassende Eingeständnisse ein und nimmt das zum Anlass, sich komplett zu erneuern. War aber nun mal nicht zu erwarten. Dem Verein nutzt der jetzige Ausgang deutlich mehr, als es eine weitere Eskalation tun würde. Man hat einen finanziellen Vorteil (und in gewisser Weise auch eine Neubewertung des Urteils) erreicht und gleichermaßen den Verband moralisch in die Pflicht genommen - insgesamt doch ein wirklich gutes Ergebnis! Und dass man mit der Bewertung von rechtlichen Details nach wie vor nicht d'accord ist, wurde bei all dem trotzdem klar gestellt. Ich schätze mal, dass auch die Chemiker das einzuordnen wissen, wenn das in der Sache überhaupt relevant sein sollte.
_________________
VIVA NULLDREI
NULLDREI VIVA VIVA


Zuletzt bearbeitet von Romanzotti am Do März 08, 2018 3:55 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zündi
Turbine-Besucher
Turbine-Besucher


Anmeldedatum: 06.01.2005
Beiträge: 429
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: Do März 08, 2018 3:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich könnte denjenigen, der durchgesetzt hat, dass theoretisch die komplette Strafsumme für Projekte gegen Rechts eingesetzt werden kann, knutschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fußballgott
Theken-Trainer
Theken-Trainer


Anmeldedatum: 06.03.2004
Beiträge: 12572
Wohnort: bei Hempels unterm Bette

BeitragVerfasst am: Do März 08, 2018 3:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Kreuzritter hat Folgendes geschrieben:
Kommt trozdem alles irgendwie "komisch" rüber !!

Erst stehen sich 2 Seiten gegenüber die sich fast die Augen auskratzen und sich gegenseitig der Lüge bezichtigen und nun ist auf einmal Friede , Freude , Eierkuchen ?

Mmmmm naja ...... Rolling Eyes




Ich finde die ganze Diskussion erstaunlich.
Ich hatte mich eher gewundert, wieso man sich nicht viel früher einigen konnte. Ein Schlichter müsste es in so einem Fall total einfach haben.

Aber vielleicht bin ich ja auch ein unverbesserlicher Naivling und Optimist. In der heutigen Gesellschaft scheint es ja irgendwie normal zu sein, dass man sich wegen den kleinsten Dingen erstmal bis aufs Blut streitet statt mal einen Kompromiss zu suchen.

Hier ging es um ein paar tausend Euro und eine fragwürdige Aussage zum "Nazischweine raus" Ruf in der Nordkurve in der Urteilsbegründung. Und dann ging das Ding (wie man heutzutage sagt) viral. Mir völlig unklar.

Das einzig Positive daran ist, dass das Thema Rassismus in und um Stadien dadurch nochmal auf die bundesweite Agenda kam. Dazu Glückwunsch!


Ich bin jedenfalls zufrieden mit dem Kompromiss. Sich da jetzt hier im Thread hinzustellen und auch noch im Nachhinein dreckige Wäsche waschen zu wollen, ist echt so albern wie überflüssig.
_________________
"Wenn es läuft, dann versteht man sich umso besser. Ich denke, deshalb läuft's auch"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fichte
Forum-Spammer
Forum-Spammer


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 714
Wohnort: Stammheim

BeitragVerfasst am: Sa März 10, 2018 12:02 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist einfach unehrlich und prinzipienlos, erst eine Sache zu erzählen und dann eine Wendung um 180 Grad zu vollziehen, wenn es opportun erscheint.

Klar, intern kann man versuchen, die materiellen Vorteile, die sich daraus ergeben, höher zu bewerten, aber das ändert nichts daran, dass man eine Institution und Akteure, die seit Jahren linkes Engagement bestrafen und rechtsextreme Vorfälle unter den Tisch kehren, öffentlich freigesprochen hat.

Als der NOFV einen "Antidiskriminierungsbeauftragten" berufen hat, haben sich alle an den Kopf gefasst und gesehen, wie verlogen das ist. Zumal ganz offensichtlich war, dass keine wirkliche Änderung stattgefunden hat, sondern es ein Feigenblatt geben sollte, damit der Skandal verschwindet.

Jetzt "prüft" der NOFV einen Antidiskriminierungsfonds mit dem Segen meines Vereins und es wird als Sieg gefeiert. Verkehrte Welt.

In der gemeinsamen Presseerklärung steht kein Satz, der das Verhalten des NOFV im nachhinein kritisch bewertet. Keinerlei "Wir haben Fehler gemacht". Doch dafür dies:

Zitat:
Dazu Archibald Horlitz, Vorstandsvorsitzender des SV Babelsberg 03: „Obwohl es weiterhin unterschiedliche Beurteilungen bezüglich einzelner rechtlicher Aspekte gibt, haben wir dieser Vereinbarungen zugestimmt. Dies geschah vor dem Hintergrund eines höheren Guts, nämlich dem immer wichtiger werdenden Engagement gegen Rassismus und dem deutlichen Eintreten für Toleranz, dass sichtbar und nachhaltig durch den NOFV unterstützt wird.“


P.S.: Das Presseecho ist auch dementsprechend. Die zwei Seiten haben sich geeinigt, das Problem ist aus der Welt. Der Skandal ist beendet. Der Anlass des Skandals und seine Gründe wurden jedoch überhaupt nicht aus der Welt geschafft.

P.P.S.: Es ist nicht weniger opportunistisch und verlogen, in öffentlichen Presseerklärungen offiziell eine Position zu vertreten und dann intern gegenüber Fans und Mitgliedern, ohne jede Verbindlichkeit etwas anderes zu erzählen! Das war bei den Äußerungen des Vereins nach Luckenwalde der Fall und das gilt auch hier.
_________________
Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu
der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei


Gegen den modernen Ultra!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ölprinz
Der wo die ganze Kohle hat


Anmeldedatum: 07.06.2007
Beiträge: 4049
Wohnort: nich ganz 14482

BeitragVerfasst am: Sa März 10, 2018 1:28 pm    Titel: Antworten mit Zitat

fichte hat Folgendes geschrieben:
Es ist einfach unehrlich und prinzipienlos, erst eine Sache zu erzählen und dann eine Wendung um 180 Grad zu vollziehen, wenn es opportun erscheint.

Damit hast Du absolut recht, sowas ist nicht in Ordnung.

Nur kann ich eine solche Wendung in unserem Falle nicht erkennen.
Worum ging es denn?

Es ging darum, unser Urteil finanziell abzumildern. Dies ist als gelungen.
Es ging darum, eine mögliche Spielsperre vom Tisch zu bekommen. Dies ist gelungen.
Es ging darum, Öffentlichkeit zu schaffen für Dinge, die beim Verband "suboptimal" laufen. Dies ist gelungen.
Es ging darum, den Verband bei zukünftigen Verfahren zu sensibiliseren.
Ob dies gelingt, wird die Zukunft zeigen. Ich kann es mir aufgrund der öffentlichen Resonanz aber gut vorstellen,

Dass man bei einem Vergleich nicht 100% seiner Positionen durchgesetzt bekommt, liegt irgendwie in der Natur der Sache. Dafür, dass unsere Position moralisch wesentlich sattelfester war als juristisch, ist dem Vorstand da ein gutes Ergebnis gelungen.
Und dass in den öffentlichen Erklärungen Vorgänge abgeschwächter beschrieben werden als sie in Wirklichkeit abliefen hat natürlich was mit Gesichtswahrung zu tun, ohne die Kompromisse als solche nur schwer realisierbar erscheinen. Da muss man dann wie in der Politik halt auch mal ein klein wenig zwischen den Zeilen lesen um zu verstehen, wer da als Punksieger (sic!) den Platz verlassen hat...
_________________
Heutzutage kaufen viele Leute mit dem Geld, das sie nicht haben, Sachen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. Ernst Bloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fichte
Forum-Spammer
Forum-Spammer


Anmeldedatum: 30.08.2006
Beiträge: 714
Wohnort: Stammheim

BeitragVerfasst am: Sa März 10, 2018 2:42 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ölprinz hat Folgendes geschrieben:
fichte hat Folgendes geschrieben:
Es ist einfach unehrlich und prinzipienlos, erst eine Sache zu erzählen und dann eine Wendung um 180 Grad zu vollziehen, wenn es opportun erscheint.

Damit hast Du absolut recht, sowas ist nicht in Ordnung.

Nur kann ich eine solche Wendung in unserem Falle nicht erkennen.
Worum ging es denn?

Es ging darum, unser Urteil finanziell abzumildern. Dies ist als gelungen.
Es ging darum, eine mögliche Spielsperre vom Tisch zu bekommen. Dies ist gelungen.
Es ging darum, Öffentlichkeit zu schaffen für Dinge, die beim Verband "suboptimal" laufen. Dies ist gelungen.
Es ging darum, den Verband bei zukünftigen Verfahren zu sensibiliseren.
Ob dies gelingt, wird die Zukunft zeigen. Ich kann es mir aufgrund der öffentlichen Resonanz aber gut vorstellen,


Das ist doch völlig verzerrend. Du tust so als hätte der SVB einfach auf eine Vorzugsbehandlung gepocht und als hätte es nicht detaillierte Begründungen und Kritiken am NOFV gegeben. Und so als hätte es nicht immer wieder Möglichkeiten gegeben, den Streit schiedlich und friedlich beizulegen.

"Sensibilisierung" ist auch ein seltsamer Standpunkt. So als wüssten die beim NOFV nicht, dass es Rechte gibt. Als hätten die sich nicht bewusst dafür entschieden, sich von der öffentlichen Kritik nicht beeinflussen zu lassen und als müsste man die einfach nur mit Antidiskriminierung in Verbindung bringen und die sagen "Oh, da haben wir ja noch von gehört, das ist ja super!"

Ich verstehe schon, dass die Aussicht auf einen kompletten Erfolg nicht groß waren. Da einen Kompromiss zu schließen, ist dann durchaus vernünftig. Sich allerdings Seite an Seite mit dem NOFV zu präsentieren und dem noch bevor er auch nur einen Schritt in die Richtung getan hat auszustellen, dass er sich gegen Rassismus engagiert, ist komplett verkehrt.

Zu der Ansicht komme ich übrigens nicht nur aus Prinzipienreiterei, sondern weil es genau so ein Verstecken hinter öffentlichen Lippenbekenntnissen ist, die dafür sorgen, dass sich vielerorts nie wirklich etwas ändert. Siehe beispielsweise der FCE, der seit gefühlt 15 Jahren verkündet, wie entschieden man gegen jede Form von Diskriminierung sei, ohne jemals etwas zu tun, damit sich was ändert.
_________________
Froh, frei, stark, treu, froh, frei, stark, treu
der freien Fichte-Turner stolzer Wahlspruch sei


Gegen den modernen Ultra!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Unabhängiges SV Babelsberg 03 - Fanforum Foren-Übersicht -> Nulldrei Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de